Geocaching

Wie bekommt man ein Kind dazu im Wald spazieren zu gehen? Richtig, Fernglas vor die Augen, Handy in die Hand und ab gehts auf Schnitzeljagd.

Sky4.jpg

Das erste Mal Geocaching. Wir haben direkt mit einer Schatzsuche mit mehreren Rätseln und Station angefangen. Wir waren 2 1/2 Stunden im Wald und diesmal fast ohne Gemecker und Genöle.

Insgesamt hat dem kleinen Mann der Spaziergang viel mehr Spaß gemacht als sonst und gerade als wir dann endlich das Ziel erreicht hatten, war die Stimmung super.

Und drei Greifvögel haben wir auf dem Weg auch noch gesehen. Solche Erlebnisse heben die Stimmung beim kleinen Mann auch ungemein. Ich denke es wird nicht der letzte Spaziergang mit Geocaching sein.

Sky2

Ich habe unsere Schatzsuche dazu genutzt, um die neue Jacke des kleinen Mannes zu fotografieren.

Für mialuna durfte ich einen wirklich tollen Schnitt testen. Eine Jacke für Frauen, Männer und Kinder. Man kann zwischen zwei Taschenvarianten wählen und ob mit Kapuze oder Kragen.

Ich habe mich für die innenliegenden Taschen und den Kragen entschieden. Jacken mit Kapuzen haben wir genug. Was ich besonders an der Jacke finde ist, dass sie mit Beleg und Kinnschutz genäht wird. Bisher musste ich mir dies immer selber dazu ausdenken. Hier ist alles mit dabei.

Sky1

Damit die Jacke nicht ganz so langweilig daher kommt, habe ich auf den Rücken einen Rochen aus der linken Stoffseite appliziert. Ohne wollte der kleine Mann die Jacke nicht anziehen. War ihm zu langweilig…

Sky3

Und da das Schnittmuster auch für Erwachsene wirklich toll ist, habe ich mir auch direkt eine genäht. Die zeige ich euch aber ein anderes Mal.

Noch ist das Schnittmuster nicht auf dem Markt, aber es dauert nur noch ein paar Tage, dann ist es endlich soweit. Haltet die Augen nach dem Schnittmuster SKY auf.

*** Werbung ***

 

Babygirl

Im letzten Jahr hab ich gedacht, dass jetzt im Bekannten- und Freundeskreis die letzten Babys angekommen sind und es in diesem Jahr ruhiger wird. Falsch gedacht.

Auch in diesem Jahr geht es munter weiter. Das erste Babygirl ist angekommen und weitere 4 ! Babys sind unterwegs. Ich finde das richtig gut, hatte ich schon Sorge, was ich sonst mit meinen Stoffresten machen soll. Denn aus vielen Jerseyresten lassen sich wunderschöne Sachen für die Kleinen gestalten.

Letzten Donnerstag habe ich euch mein neues Shirt gezeigt. Natürlich blieb auch von diesem Stoff wieder ein bisschen übrig und so konnte ich direkt für das erste kleine Mädchen eine schöne Jacke nähen.

Dreckspatz

Diese Erstlingsjacke habe ich zum ersten Mal genäht. Sie ist schnell und einfach genäht, beim nächsten Mal würde ich aber zwei Sachen anders machen:

Zum einen würde ich für die innere Einschlageseite mit ner Schlaufe oder nem Druckknopf auch eine Befestigung annähen. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Seite beim Tragen des Babys öfter mal runter rutscht.

Das zweite was ich ändern würde ist der Rand. Entweder würde ich diesen direkt mit einem Jerseyschrägband nähen oder das Bündchen doppelt geklappt annähen und dann die Nahtzugabe nach innen festnähen. Das wird einfacher sein und genauso gut aussehen.

Dreckspatz2

Bis ich was für das nächste Baby nähen kann, dauert es noch ein bisschen. Anfang September müsste es soweit sein. Mal sehen, was es wird.

*** Werbung ***

Ohne Schnickschnack

Wenn ich Bilder von bis zum Rand gefüllten Stoffschränken sehe, dann frag ich mich immer wie die anderen Näherinnen das machen.

Mein Stoffschrank ist zwar gut gefüllt, aber eher mit Stoffresten, Bündchenstücken und alten Hosen, die ich gesammelt habe um daraus neue für den kleinen Mann zu nähen. Ein wirklich ganz kleiner Berg sind Stoffe, die noch völlig unangeschnitten sind.

Wenn ich einen Stoff kaufe, dann meistens weil ich schon weiß, was ich daraus nähen möchte und dies dann auch innerhalb von ein oder zwei Wochen umsetze.

Den Stoff heute allerdings habe ich echt jetzt schon einige Monate im Schrank liegen. Nicht weil er mir nicht gefällt, sondern weil ich mich nicht so richtig getraut habe ihn anzuschneiden.

Rosa1

Ich wusste so richtig nicht, was ich daraus nähen soll. Ein Oberteil soll es werden, aber welches? Soll es was besonderes werden oder was schlichtes? Die Entscheidung war gar nicht so einfach.

Rosa

Letztendlich ist es mein Lieblingsschnitt geworden ohne Schnickschnack, ohne Deko, ohne was besonderes. Einfach nur ein Shirt. Aber ich finde gerade dadurch wirkt der Stoff.

Rosa3

Mal schauen, was ich aus dem gleichen Stoff nur in grau nähe, da bin ich mir auch wieder unsicher. Ich glaub ich brauch dringend neue Oberteilschnitte.

Was ist dein Lieblingsschnitt? Ich brauche dringend Inspiration.

Rosa4

*** Werbung ***

Cardigan Maja

Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich euch diese Woche das zweite Tutorial zur Schnittmusterveränderung bei Kindershirts zeigen kann, aber es ist leider noch nicht ganz fertig geworden. Mehrere Probenähen und Probeplotten kamen mir dazwischen.

Dafür fang ich heute an, euch die Ergebnisse aus diesen Projekten zu zeigen.

Ist euch aufgefallen, dass ich auf der rechten Seite meines Blogs einen neuen Button von Kreativlabor Berlin habe?

Vor ein paar Wochen bekam ich eine ganz besondere Email von Julia, die mich fragte, ob ich mir eine Blogkooperation vorstellen könnte. Was für eine Frage! Natürlich!

Ich durfte mir drei Schnitte von ihrer Seite aussuchen, die ich in den nächsten Wochen vernähen darf. Es war gar nicht so einfach nur drei auzusuchen, denn sie hat wirklich viele tolle Schnitte, aber ich habe mich für den Cardigan Maja, den Rock Marie und den Rucksack Pakke entschieden.

Maja2

Heute möchte ich euch meine Maja zeigen. Der Cardigan kann mit oder ohne Unterteilung im Vorderteil genäht werden. Trotz nur einem Stoff habe ich mich für die Unterteilung entschieden.

Maja3

Ein bisschen Angst hatte ich bei der Knopfleiste. Ich nähe nicht gerne Knopflöcher, denn ich habe zuviel Sorge, dass ich ein Knopfloch versaue und ich dann nochmal anfangen kann oder gar ein Teil in die Tonne hauen muss. Ich hab echt bei jedem Knopfloch gezittert, aber es hat funktioniert.

Maja1

Ansonsten ist der Schnitt – dank der echt tollen Anleitung – gut zu nähen, auch für Anfänger. Ich bin sehr glücklich über meine neue Strickjacke und freue mich schon auf meinen Rucksack.

Maja4

*** Werbung***

 

Schnittmuster verändern – Teil 1

Immer wieder werde ich gefragt, was man macht, wenn das gewünschte Schnittmuster zu eng ist oder zu kurz oder wenn man mehrere Stoffe kombinieren möchte.

Viele tun sich damit leicht Schnittmuster zu verändern, andere aber so gar nicht. Aus diesem Grund habe ich zwei Tutorials geschrieben, wie ihr Kinderoberteilschnittmuster verändern könnt.

In Teil 1, welchen ich euch heute zeigen möchte, geht es darum Schnittmuster so zu verändern, dass man Reststoffe verwenden kann oder mehere gewünschte Stoffe kombinieren kann.

In Teil 2 (voraussichtlich nächsten Dienstag) erkläre ich euch dann, was ihr machen könnt, wenn das Schnittmuster zu eng, zu weit, zu kurz, zu lang, … ist.

Seiwild

Passend zu meinen heutigen Tutotial habe ich für den kleinen Mann ein Dschungelshirt genäht. Normalerweise mag ich Druckstoffe nicht gerne, aber an diesem Dschungelstoff konnte ich nicht vorbei. Nein, ich finde ihn nicht übermäßig hübsch, aber ich wusste, dass der kleine Mann mir um den Hals fallen würde und das war es wert den eigenen Geschmack zu übergehen.

Seiwild3

Der kleine Mann wusste auch sofort, was er aus diesem Stoff alles haben möchte: Eine Hose, ein Shirt und einen Pulli. Tja, bei einem halben Meter Stoff wird das etwas schwierig, also musste ich den Stoff mit anderen kombinieren. Ich glaube ein Shirt komplett aus diesem Fotoprint wäre auch ein bisschen krass geworden.

Seiwild2

Dadurch ist dann die Idee für das Tutorial entstanden. Ich hoffe es gefällt euch und hilft euch weiter.

Schnittmuster Verändern_Teil 1

*** WERBUNG ***

Seiwild4

Manches ist anders

Wie euch wahrscheinlich schon aufgefallen ist, habe ich ein neues Blog-Design. Ich wollte was geradlinigeres, etwas erwachseneres, etwas was mir mittlerweile mehr entspricht.

Als ich den Blog begonnen habe war das alte Design genau richtig. Etwas verspielt, etwas lebhafter. Ich weiß selber nicht genau, wann es sich geändert hat, aber mit Anfang 30 fühle ich mich auf einmal erwachsen. Vorher fühlte ich mich so als gerade noch so eben junge Erwachsene, aber mein Lebensgefühl hat sich geändert. Als Mama eines baldigen Schulkindes, mit Verantwortung, mit einer 3 vor dem Alter fühle ich mich anders. Vielleicht reifer? Im Leben angekommen? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall musste auch mein Blogdesign sich verändern, ich hoffe es gefällt euch.

Mhhh… wie bekomme ich jetzt die Überleitung zu meinem neuen Shirt? Schwierig, aber ich will euch heute nicht nur mein neues Design zeigen, sondern auch mein neues Sommertop. Ein Beitrag ohne Bilder ist doch sonst langweilig, oder?

MuckelieTop

Eigentlich ist dieses Top nur das „Ausprobiertop“, mit dem ich die Passform des Schnittmusters testen wollte, aber jetzt wo es fertig ist, gefällt es mir sogar ganz gut.

MuckelieTop1

Den Stoff habe ich mal geschenkt bekommen und er lag lang im Schrank und wartete auf seine Bestimmung. Als Shirt wäre mir das Muster zu doll geworden, als Top passt es ganz gut.

MuckelieTop2

Da der Stoff nicht mehr für das komplette Rückenteil reichte, habe ich einfach Spitze genommen. Mal was anderes. Ich glaub ich komm auf den Geschmack.

MuckelieTop3

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

Schnittmuster: Muckelie-Top
Verlinkt bei: RUMS

 

 

Die Schule ruft

Jetzt am Wochenende war die offizielle Abschiedsübernachtung im Kindergarten mit Hotdogs, Minidisco und Abschiedsgeschenk. Der kleine Mann wird zwar erst in drei Wochen aus dem Kindergarten rausgeworfen, wenn die Kindergartenferien beginnen, aber dann ist die Kindergartenzeit vorbei und die Schule ruft.

Schule1

Abschiedsschmerz, Angst vor dem Neuen, aber auch Schulsachen zusammenpacken, das wird uns die nächsten Wochen begleiten. Ein bisschen wehmütig bin ich schon, denn Schule bedeutet auch, dass Kinder selbständiger werden und der Zeitpunkt näher rückt, dass Mama nicht mehr die Nummer 1 ist.

Schule5

Was hilft gut gegen das Grübeln? Klar, schonmal alles vorbereiten. Da ich immer alles frühzeitig fertig haben will, bin ich heute schon mit den meisten Sachen durch.

Schule8

Schulranzen gabs schon zum Geburtstag, die meisten Sachen für die Schule sind besorgt und jetzt ist auch die Deko und die Schultüte fertig.

schule14

schule15

schule13

schule16

Was in eine Schultüte reinkommt, da war ich erst überfragt, aber dank der Ideen meiner großen Schwester und einem Besuch in der Stadt ist auch der meiste Inhalt schon besorgt (ich hoffe nur es passt alles rein).

Schule18

Hier mal ein paar Ideen für euch:

  • Brotdose und Trinkflasche
  • Stempel mit Namen und Adresse
  • Selbstgemachter SnapPap-Anhänger mit Reflektorfolie beplottet
  • Quartettkarten
  • Popcorn oder gebrannte Mandeln für in die Spitze
  • Wecker oder Armbanduhr
  • kleines Buch oder eine CD
  • Karten für ein Kindertheater
  • Warnweste für Kinder

Schule19

Wie ihr an den vielen Fotos seht, hab ich einiges vorbereitet. Ich hoffe der Einschulungstag wird ein richtig schöner Tag für den kleinen Mann und seine Schultüte ist genauso, wie er sie sich vorgestellt hat, oder noch besser.

Schultüte2

*** Werbung ***

Schultüte3