Müde, aber glücklich

Müde, geschafft, aber rundum zufrieden bin ich am Sonntag abend von meiner Nähfreizeit nach Hause gekommen.

20 nähverrückte Frauen haben sich im Freizeitheim meiner Eltern getroffen, um von Freitag bis Sonntag zu nähen. Von Anfänger bis Fortgeschrittene, von Jung bis Alt, aus NRW oder Hessen, alles war vertreten. Meine Mutter und ich standen als Freizeitleiter die ganze Zeit zur Verfügung für Fragen, Tipps und auch um manches Problem mit der Nähmaschine zu lösen.

Es war anstrengend, hat aber auch sehr viel Spaß gemacht. Unser Fazit: Ja, wir werden es nochmal machen.

Ich selber kam an diesem Wochenende, wie schon erwartet, nicht zum nähen, auch wenn es mir bei so vielen Projekten und Schnitten echt in den Fingern kribbelte.

Deswegen zeige ich euch heute Deko, die ich schon seit ein paar Wochen fertig habe. Aber nach den vielen Eindrücken wird meine Nähmaschiene diese Woche bestimmt nicht traurig in der Ecke stehen bleiben. Meine Finger kribbeln immer noch…

Betonhäuser_2.jpg

Nun zu den Betonhäusern. Die Häuser habe ich euch hier schon mal als Weihnachtsdeko gezeigt und erklärt, wo ich die Anleitung her habe.

Ich fand es viel zu schade die Häuser nach Weihnachten in den Keller zu räumen, also hab ich sie einfach umgedreht und von der anderen Seite mit zeitlosen Motiven verziert. Jetzt können Sie auch das ganze Jahr stehen bleiben.

Betonhäuser_1.jpg

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

Advertisements

4 Kommentare zu „Müde, aber glücklich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s