Raketenschnell

Gibt es einen Jungen, der sich nicht irgendwann mal für Raketen interessiert hat?

Ich finde es interessant, wie unterschiedlich Mädchen und Jungen sind und wie viele gleiche Verhaltensweisen Jungen und Mädchen untereinander aufzeigen.

Raketen, Eisenbahn, Müllabfuhr, Polizei, gefährliche Tiere, Bälle, Autos, das sind recht typische Jungenthemen, die auch bei uns immer mal wieder interessant werden.

Den Stoff für das heutige Shirt hat sich mein Sohn selber ausgesucht. Im Stoffladen konnte er nicht daran vorbei gehen.

Ich habe zwar mehr als ein halbes Jahr gebraucht um ihm daraus ein Oberteil zu nähen, aber endlich hat er sein heißersehntes Raketenshirt.

Naill und Eoin2

Genäht habe ich hier wieder das Schnittmuster Niall von Moira Lita. Diesmal habe ich den Halsausschnitt verengt, damit es nicht so rutscht wie das Tigershirt. Wie man ein Shirt verändert, kannst du in meinem Tutorial nachlesen.

Schnittmuster Verändern_Teil 2_1

Ich gebe zu, dass ich kein Fan von integrierten Ärmeln bin. Wenn die Arme unten sind, stehen die Ärmel unschön ab. Außer es ist sehr dünner Jersey. Dann doch lieber angesetzte Ärmel oder ganz ohne für den Sommer.

Naill und Eoin1

Verschönert wurde das Shirt mit einem Plott von kleine göhr.e. Damit die Schrift etwas besser zu sehen ist auf dem bunten Stoff habe ich hier die Vintage Folie von Happy Fabric verwendet. Der Rest ist normale Flexfolie.

Naill und Eoin

Die Hose ist auch wieder die Eoin von Moira Lita diesmal aus einer alten Hose von mir. Wie schon bei der ersten Hose angekündigt, habe ich hier die Hose um 2 cm verlängert. Die Länge gefällt mir so doch besser. Außerdem habe ich hinten Taschen aufgesetzt und diese mit den Knöpfen meiner alten Hose verschönert.

Naill und Eoin4

Vorne habe ich noch ein kleines Extra der alten Hose angenäht. Ich mag es sehr gerne solche Dekoelemente der alten Hosen mit zu übernehmen.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

Bundesjugendspiele

Bundesjugendspiele – Ja, sie gibt es noch.

Wie ätzend fand ich sie als Kind. Den ganzen Tag auf dem Sportplatz rumhängen, sich nen fetten Sonnebrand holen und irgendwelche doofen Disziplinen durchführen, für die man vorher, wenn es hochkommt, zwei Schulstunden trainiert hat.

Und wofür? Für eine Ehren-, Sieger- oder Teilnahmeurkunde. Bei mir reichte es bis auf einmal nur für die Teilnahmeurkunde.

MottiSports1

Es gibt viele, die diese Spiele toll finden und weiterhin möchten, dass sie stattfinden. Ich gehöre nicht dazu. Gerade diese Spiele waren bei uns immer eine gefundene Möglichkeit für manche Kinder andere zu mobben.

MottiSports5

Unser Grundschulkind kam vor ein paar Wochen in den Genuss, an seinen ersten Bundesjugendspielen teilnehmen zu dürfen. Und anscheinend kommt er ganz nach mir, er fand es ätzend die ganze Zeit irgendwo anstehen zu müssen.

Wenigstens hat das Wetter gut mitgespielt. Es waren um die 22 Grad bei Bewölkung.

MottiSports2

Ausgerüstet war das Schulkind natürlich auch mit der richtigen Kleidung. Ob kalt oder warm, Mama hat vorgesorgt (natürlich nicht ausschließlich für die Bundesjugendspiele sondern eher allgemein für den Sportunterricht).

Für untenrum habe ich ihm DIE perfekte Sporthose – Mottis Sporty – genäht. Ich schreibe das so, weil ich wirklich überzeugt bin von dem Schnitt.

MottiSports4

Ein Schnitt, den man ganz individuell auf sein Kind zuschneiden kann, da es keine normale Größenunterteilungen gibt. Man misst sein Kind aus, und entscheidet sich dann für die Weite und die Länge, welche zu den Maßen des Kindes passt.

Damit fällt das nervige Abändern von Schnittmuster weg. Wie oft habe ich in der Weite locker 3 Nummern kleiner zuschneiden müssen wie mein Sohn in der Länge trägt.

Die kurze Sporthose habe ich schon ein paar Mal genäht, die lange durfte ich jetzt mittesten und auch diese hat mich direkt überzeugt.

MottiSports3

Und was ich richtig toll finde, dass der Schnitt nicht so teuer ist, wie manche andere, die ich auch noch abändern muss. Man kann selber entscheiden, wie viel man zahlen möchten. Ob 2, 4 oder 6 Euro.

Bald gibt es diese Sporthose auch für Große, ich denke die werde ich mir auch mal anschauen und dann natürlich berichten.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

 

 

Kreativität, die Spaß macht

Heute fange ich meinen Blogbeitrag mit einem Zitat von Albert Einstein an:

„Kreativität ist Intelligenz die Spaß macht“

Wie recht er mit diesem Spruch hat. Mein Bürojob macht mir auch Spaß und ich mache meine Arbeit wirklich sehr gerne, aber am meisten begeistert es mich, wenn ich kreativ sein kann.

Tiger_3

 

Manchmal nutze ich meine Kreativität völlig aus, wenn ich etwas nähe und es entsteht ein wirklich besonderes und durchdachtes Teil. Manchmal entsteht aber auch ein einfaches ohne besonderen Schnickschnack, so wie heute.

Tiger_0

Ursprünglich hatte ich für diesen Stoff etwas anderes im Sinn, aber als ich das Shirt Niall von Moira Lita designnähen durfte, fiel mir genau dieser Tigerstoff wieder ein. Ich finde ihn einfach perfekt für ein schlichtes Sommershirt ohne Schnickschnack, denn der Stoff wirkt ohne alles am besten.

Tiger_2

Das mein Sohn begeistert über sein neues Shirt ist, hat mich nicht wirklich überrascht, denn es ist ja ein gefährliches Tier drauf. Aber auch ich mag das neue „schlichte“ Shirt total gerne. Der Stoff ist einfach genial. Endlich mal ein Tigerstoff, der auch was für größere Jungs ist.

Tiger_6

Der Schnitt Niall ist ein schöner Schnitt, der für Kinder ausgelegt ist, die normal oder etwas kräftiger gebaut sind. Für ein schmales Kind, wie mein Sohn, ist der Schnitt etwas zu weit. Gerade der Halsausschnitt rutscht. Beim nächsten Shirt werde ich da ein paar Änderungen vornehmen.

Tiger_5

Das Shirt ist schnell genäht, da die Ärmel direkt an die Vorder- und Rückenteile mit angesetzt sind. Für Sommershirts mag ich das ganz gerne. Es ist mal was anderes. Achte aber darauf, dass du nicht zu festen Jersey nimmst, denn sonst stehen die Ärmel blöd ab, wenn das Kind die Arme unten hat.

Ein schönes Schnittmuster von MoiraLita, aber mein Favorit ist zur Zeit die Hose Eoin, die ich dir vor zwei Wochen schon gezeigt habe.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

Rochen der Zweite

Nähen macht mir sehr viel Spaß, aber manchmal kann es echt ziemlich frustrierend sein. Wenn ein Teil nicht so wird, wie ich es haben wollte oder ich ein wunderschönes Teil für meinen Sohn nähe, er es aber nicht anziehen möchte.

So wie in diesem Fall. Vor einem Jahr habe ich ihm eine wirklich tolle Jacke aus French Terry genäht, die er seitdem vielleicht fünf Mal getragen hat. Warum? Sie ist zu rau an den Armen und das stört ihn.

Hergeben wollte er sie aber auch nicht, weil ihm der Rochen auf der Rückseite so gut gefällt. Sein Wunsch: Ich soll ihm noch einmal so eine Jacke nähen nur weicher.

Und hier ist sie also, die neue Jacke:

Sweatjacke_Rochen_2

Genäht habe ich wie im letzten Jahr die Sky von mialuna. Den Schnitt gibt es für Erwachsene und Kinder in mehreren Ausführungen.

Ich habe die Bauchtaschen und den Kragen gewählt. Als Stoff habe ich mich für Kuschelsweat entschieden. Die Belege und den Reißverschlussschutz habe ich passend zum Bündchen in türkisfarbenen Jersey genäht.

Sweatjacke_Rochen_5

Da ich nur noch einen kleinen Rest türkisfarbener Folie hatte, habe ich den Rochen auf einen Kreis aus dem hellen Jersey geplottet und diesen dann auf den Sweatstoff appliziert.

Sweatjacke_Rochen_1

Das bisschen Rest Flockfolie habe ich genutzt, um auf die Vorderseite der Jacke noch einen Hai zu plotten. Ganz nach dem Wunsch meines Sohnes.

Sweatjacke_Rochen_4

Die Kappe, die er trägt, habe ich im letzten Jahr genäht. Das Schnittmuster ist die Armymütze von Bunte Nadel. Außen habe ich einen recht festen Baumwollstoff, innen ein sehr dünnen genommen. Durch den festen Stoff ist die Kräuselung durch das eingenähte Gummi leider nicht so toll geworden. Seitdem nähe ich solch eine Kappe lieber nur aus dünnem Baumwollstoff.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

Kurze Hose Eoin

Meine Güte. Heute fällt es mir irgendwie voll schwer einen sinnvollen Anfang dieses Beitrages zu schreiben. Mein Kopf ist gerade leer und ich weiß nicht, mit was für einer tollen Überleitung ich dir mein neues Werk vorstellen soll.

Also gibt es heute keine große Einleitung oder Geschichte. Ein einfaches „Ich habe meinem Sohn eine neue Hose genäht“ muss heute mal reichen ;-)

Eoin_1

Entstanden ist die Hose Eoin von Moira Lita, die ich probenähen durfte. Den Schnitt gibt es schon länger, aber Mo will das Ebook etwas aktualisieren und mit neuen Bildern füllen.

Eoin_6

Die Hose lässt sich aus Jersey sowie auch aus Webware nähen. Ich habe mich für nicht dehnbaren Baumwollstoff entschieden (eine alte kurze Hose der Oma).

Eoin_3

Wenn du den Schnitt aus Baumwolle nähen möchtest, solltest du lieber eine Nummer größer nähen. Mein Sohn ist recht schmal, daher reichte bei uns die normale Größe.

(Nein, um die Hose größer zu nähen reicht es nicht mehr Nahtzugabe zu geben, denn das verändert den kompletten Schnitt!)

Eoin_0

Die Umschläge an den Hosenbeinen habe ich an den Nähten fixiert, damit sie nicht ständig zurückklappen.

Insgesamt gefällt mir der Schnitt sehr gut und die Anleitung ist auch super beschrieben.

Das Einzige was mich überrascht hat war das Bauchbündchen. Entweder habe ich irgendwas falsch ausgedruckt oder ausgeschnitten (was ich mehrfach überprüft habe) oder die Kinder der anderen sind noch dünner als meiner, denn das Bauchbündchen war bei uns viel zu eng. Ich musste es locker um 10 cm verlängern. Ich hätte das niemals so an die Hose bekommen. Darauf bitte beim Zuschneiden achten!

Eoin_4

Das passende Shirt zu der Hose ist letztes Jahr zur Einschulung entstanden. Farblich passt beides wirklich toll zusammen.

*** ZUSAMMENFASSUNG***