Nähen = Sparen?

Ist Nähen eigentlich günstiger, als Sachen neu zu kaufen? Das ist eine schwierige Frage, aber eine, die mir immer wieder gestellt wird.

Kaufst du Kinderkleidung bisher beim Discounter, in großen Modeketten oder im kleinen Kinderbekleidungsgeschäft? Welchen Wert legst du auf Haltbarkeit und Qualität? All das muss berücksichtigt werden um diese Frage zu beantworten.

Jeans5

Um auszurechnen, was ein selbstgenähtes Oberteil oder eine Hose „wert“ ist, muss man vieles zusammenrechnen. Stoff, Garn, Kreide, Scheren- und Nähmaschinenverschleiß und natürlich auch die eigene Zeit. Rechnet man hier mit dem Mindestlohn von  8,84 Euro pro Stunde wird schnell klar, dass selber nähen nicht günstiger ist, denn für eine Hose brauche ich schon so 2-3 Stunden.

Jeans3

Ich selber rechne meine eigene Zeit nicht, denn Nähen ist mein Hobby und ich mache es ja gerne. Daher kann ich schon sagen, dass sich in manchen Sachen selber nähen lohnt.

Die Hose, die ich euch heute zeige, hat mir in diesem Sinne nur Garn und Verschleiß der Maschinen gekostet. Den Stoff habe ich aus einer alten, geschenkt bekommenen Jeans recycelt. Auch das Bündchen habe ich diesmal nicht neu gekauft sondern auch von einer alten selbstgenähten Hose abgemacht, die mittlerweile an den Knien durch war.

Jeans1

Eine neue Jeans kostet zwischen 5 und 25 Euro, je nachdem wo ich sie kaufen würde. Das habe ich gespart und kann es für anderes ausgeben. Aber das ist nur ein Fall. Im Allgemeinen ist selber nähen nicht günstiger, aber es macht Spaß und mein Sohn ist immer einzigartig gekleidet und ich kann seine Wünsche berücksichtigen.

Jeans2

Deswegen nähe ich grundsätzlich Hosen nur mit Bündchen. Alles andere ist meinem Sohn zu unbequem und bleibt im Schrank liegen. Ich hab echt schon mal drüber nachgedacht bei einer gekauften Hose den Bund abzumachen und Bündchen anzunähen, damit sie getragen wird…

Jeans4

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

Mein zweites Hobby

Von meinem ersten Hobby erzähle ich euch ja hier regelmäßig. Neben dem Nähen lese ich auch sehr gerne. Früher konnte ich mich stundenlang aufs Sofa zurückziehen um ein gutes Buch zu lesen. Heute ist die Zeit fürs Lesen weniger geworden, aber ich genieße es oft genug noch abends im Bett zu lesen bis mir die Augen zufallen. Am nächsten Morgen bereue ich das zwar manchmal, aber wozu gibt es schließlich Koffein?!

Und was gehört zum gemütlichen Lesen auf dem Sofa unbedingt dazu? Eine Kuschelhose. Schön flauschig, bequem und gemütlich.

Kuschelhose1.jpg

Als ich dann bei Zierstoff die Hose „Maxi“ gesehen habe, wusste ich endlich, was ich aus meinen 2 Metern gestreiften Nicki machen sollte. Da das Schnittmuster eigentlich nur aus zwei Schnittteilen besteht war die Hose wirklich super schnell und leicht genäht.

Kuschelhose3.jpg

Nachdem ich die Hose dann noch obenrum 6 cm gekürzt habe, sitzt die Hose wirklich gut. Vorher war sie mir deutlich zu hoch (Hosen überm Bauchnabel oder Schritt bei den Oberschenkeln ist nicht so meins).

kuschelhose2

Gut vorstellen kann ich mir die Hose auch für den Sommer aus leichtem Stoff. Das werde ich im nächsten Jahr mal ausprobieren.

So hab ich jetzt endlich noch eine neue schöne Kuschelhose. Da macht das Lesen doch direkt doppelt Spaß.

kuschelhose

Wollt ihr auch wissen, was ich so lese?

Schnulzen, historische Romane und manchmal auch lustiges, aber mein Favorit sind eindeutig Schnulzen. Auf den Bildern seht ihr das erste Band meiner absoluten Lieblingsreihe: Die Highland-Saga von Diana Gabaldon.

Und was ist dein Lieblingsbuch?

*** Werbung ***

  • Schnittmuster: Maxi von Zierstoff
  • Stoff: Nicki mit matter Oberseite
  • Verlinkt bei: RUMS

Schnittmuster verändern – Teil 1

Immer wieder werde ich gefragt, was man macht, wenn das gewünschte Schnittmuster zu eng ist oder zu kurz oder wenn man mehrere Stoffe kombinieren möchte.

Viele tun sich damit leicht Schnittmuster zu verändern, andere aber so gar nicht. Aus diesem Grund habe ich zwei Tutorials geschrieben, wie ihr Kinderoberteilschnittmuster verändern könnt.

In Teil 1, welchen ich euch heute zeigen möchte, geht es darum Schnittmuster so zu verändern, dass man Reststoffe verwenden kann oder mehere gewünschte Stoffe kombinieren kann.

In Teil 2 (voraussichtlich nächsten Dienstag) erkläre ich euch dann, was ihr machen könnt, wenn das Schnittmuster zu eng, zu weit, zu kurz, zu lang, … ist.

Seiwild

Passend zu meinen heutigen Tutotial habe ich für den kleinen Mann ein Dschungelshirt genäht. Normalerweise mag ich Druckstoffe nicht gerne, aber an diesem Dschungelstoff konnte ich nicht vorbei. Nein, ich finde ihn nicht übermäßig hübsch, aber ich wusste, dass der kleine Mann mir um den Hals fallen würde und das war es wert den eigenen Geschmack zu übergehen.

Seiwild3

Der kleine Mann wusste auch sofort, was er aus diesem Stoff alles haben möchte: Eine Hose, ein Shirt und einen Pulli. Tja, bei einem halben Meter Stoff wird das etwas schwierig, also musste ich den Stoff mit anderen kombinieren. Ich glaube ein Shirt komplett aus diesem Fotoprint wäre auch ein bisschen krass geworden.

Seiwild2

Dadurch ist dann die Idee für das Tutorial entstanden. Ich hoffe es gefällt euch und hilft euch weiter.

Schnittmuster Verändern_Teil 1

*** WERBUNG ***

Seiwild4

Hose No. 1

Ich kann es selber noch kaum fassen: ICH HABE MIR EINE HOSE GENÄHT!

Der kleine Mann hat schon viele Hosen von mir bekommen, aber mir eine Hose zu nähen, da hab ich mich bisher nicht drangetraut.

Bisher war das für mich immer so ein Mammutprojekt, was doch eh hinterher nicht sitzt, gefällt und aussieht. Röcke, Oberteile – Ja, aber ne Hose???

Hose2.jpg

Einer meiner guten Vorsätze für mein Nähjahr 2016 war neben dem Vollenden der Frustobjekte mir eine Hose zu nähen. Und da ich eh noch ein paar 3/4 Hosen für den Sommer gebrauchen kann, habe ich meine Scheu überwunden und eine Hose genäht.

Und sie sitzt perfekt!

Hose1

Am Anfang war ich mir wegen der Größe unsicher, da ich laut Maßtabelle eine Nummer größer nähen sollte, als ich normal trage. Deswegen hab ich zuerst ein altes Bettlaken umfunktioniert als Probestück. Anscheinend fällt der Schnitt wirklich kleiner aus, denn die Größe passte.

Mit ein paar Nieten verziert sieht die Hose fast aus wie gekauft. Nur beim Reißverschluss und Knopf habe ich geschummelt und einfach weggelassen und stattdessen Gummi in den Bund eingezogen. Viel bequemer und ein Eis mehr macht da dann auch nichts aus ;-).

Hose

(Bitte verzeiht mir die Knitter an den Knien, ich hab die Hose vorher bei einer langen Autofahrt angehabt)

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

  • Schnittmuster: Ottobre 5/14 Nr.19
  • Stoff: Jeansjersey
  • Verlinkt bei: RUMS

Niemals

Gehe NIEMALS mit einem Kind in einen Stoffladen!

Ganz durchziehen kann ich meine Aussage leider nicht, aber ich versuche es soweit es geht. Warum???

Meistens gibts es zwei Möglichkeiten (zumindest bei meinem kleinen Mann):

  1. Entweder ihm ist stinklangweilig und er meckert und nölt rum. Macht Blödsinn oder zieht ständig an meiner Jacke um mich wieder aus dem Laden zu ziehen oder
  2. er will unbedingt diesen oder jenen Stoff haben, aber ganz dringend und unbedingt jetzt. Und welches Kind hört schon gerne ein „Nein“?

In Ruhe Stoff aussuchen sieht jedenfalls anders aus und wenn ich in meinen absoluten Lieblingsstoffladen fahre, dann ist Papa-Zeit.

Viking_9

Manchmal lässt es sich aber nicht vermeiden, dass wenn man eh in der Stadt ist und noch eine Kleinigkeit braucht, den kleinen Mann kurz mitzunehmen.

Viking_8

Aus so einem kurzen Abstecher in den kleinen Stoffladen hier vor Ort kam dieser schöne Wikingerstoff mit nach Hause, denn der kleine Mann entdeckte seinen absoluten Traumstoff:

Hellblau – nein, nicht mit Wikingern drauf – mit ganz vielen rosa roten Tukanen und Blumen drauf. Er sah diesen Stoff und wollte ihn absolut haben. Mein erster Gedanke: DAS GEHT GAR NICHT!

Viking_4

Nicht wegen dem Rosa. Das ist mir ziemlich gleich, aber diesen Stoff finde ich sowas von häßlich und er schreit so nach 80/90er Jahre. Der kleine Mann mag ja gerne anziehen was er will, aber für sowas 20,00 Euro pro Meter ausgeben??? Nein, das seh ich irgendwie nicht ein.

Viking_6

Viking_10

Zum Glück lag nur ein paar Ballen weiter dieser schöne Wikingerstoff und da Wikinger zurzeit sehr beliebt sind, konnte ich den kleinen Mann überzeugen, das der Tukanstoff mir leider zu teuer und der Wikingerstoff doch auch schön ist.

Viking_5

Viking_7

Die Jeans ist mal wieder eine recycelte alte Jeans. Ich glaube die hab ich schonmal gezeigt, deswegen geh ich da jetzt nicht weiter drauf ein.

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

 

Viking_0

Viking_2

 

Bilderflut

***Dieser Beitrag enthält Werbung***

Normalerweise zeige ich so zwei bis drei Bilder von dem jeweiligen Werk, manchmal auch nur eins. Heute kommt dagegen eine richtige Bilderflut. Der kleine Mann hat so toll mitgemacht beim Fotoshooting, ich glaub ich hab fast 50 Bilder gemacht. Aber keine Sorge, so viele werden es dann doch nicht ;-). Dafür versuche ich mich bei dem Rest kurz zu halten.

Und alles noch zu made4boys, plotterliebe und kiddikram.

Hose_grün_collage1 Hose_grün2 Hose_grün6 Hose_grün7 Hose_grün8 Hose_grün9

Der Tiger ist los

Wer kennt noch „Der Löwe ist los“ von der Augsburger Puppenkiste? Ich habe als Kind diese Filme geliebt und freu mich schon drauf, diese mit unserem Kleinen irgendwann zu schauen (ab wieviel Jahren sind die eigentlich?). Bis dahin ist bei uns nicht der Löwe sondern der Tiger los. Unser kleiner Mann möchte an Karneval als Raubtier gehen – als Tiger.

Eigentlich hatte ich nicht geplant ein Kostüm zu nähen, aber im Geschäft habe ich nichts gefunden, was kindergartentauglich ist. Entweder waren die Kostüme viel zu warm oder es war nur ein Umhang mit Kapuze, was ich dann doch zu langweilig fand. Im Internet bin ich dann über einen dünen Fleece in Tigeroptik gestoßen, der sogar sehr günstig im Meterpreis war. Also doch selber nähen.

Ich habe eine Hose mit Schwanz, eine Weste mit Kapuze und Stulpen mit Daumenlöchern genäht. Bis auf die Stulpen sind die Grundschnitte aus der Ottobre 4/14. Die Stulpen hab ich mir selbst ausgedacht. Drunter zieht unser kleiner Mann dann einfach ein weißes Shirt, damit es nicht zu warm wird. Natürlich wird an Karneval dann noch das Gesicht geschminkt und die Fingernägel schwarz angemalt.

Der kleine Mann ist begeistert und würde am liebsten jeden Tag zu Hause als Tiger rumlaufen.

Karneval1 Karneval2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und ab wieder zu made4boys und Kiddikram.