Schlichtes Shirt und recycelte Jeans

Fast 4 Monate ist es her, dass ich was für meinen Sohn genäht habe. Der Kleiderschrank war einfach voll und ich hatte Lust auf anderes.

Nun hat mein Sohn einen Schuss gemacht und nachdem wir schon 4 ! paar neue Schuhe kaufen mussten (Warum sind Kinderschuhe so teuer???), braucht er dringend neue Shirts und ein paar Hosen.

Adlershirt1

Schon seit der Handmade Bochum lag dieser blaue Adlerjersey bei mir im Stoffschrank. Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich noch irgend etwas auf das Shirt plotten soll, aber ich finde dieser Stoff ist ohne alles einfach viel schöner.

Adlershirt4

Genäht habe ich also ein ganz normales T-Shirt aus der Ottobre. Ohne Verzierungen ohne Schnickschnack.

Die Hose habe ich aus einer alten Jeans recycelt. Das Schnittmuster ist aus einer kaputten gekauften Hose meines Sohnes abgenommen. Eine ähnliche Hose findest du aber bei Made for Motti und bei Sandy´s Nähkästchen.

Adlershirt3

Das Wetter war dieses Wochenende schon richtig frühlingshaft und so konnte ich meinen Sohn beim Einsäen von ein paar Sommerblumen fotografieren. Er kann das warme Wetter schon nicht mehr abwarten und würde am liebsten beim kleinsten Sonnenstrahl barfuß und mit kurzer Hose in den Garten.

Adlershirt5

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

  • Schnittmuster Oberteil: Ottobre 1/2016
  • Stoff Oberteil: Adlerjersey von der Handmade Bochum, gibt es aber auch hier
  • Schnittmuster Hose: Selbstgemacht
  • Verlinkt bei: DienstagsdingeCreadienstag 

 

 

Advertisements

Baby-Neffe

Vor ein paar Wochen war meine Schwester mit ihren beiden Söhnen bei uns zu Besuch und ich habe die Zeit genutzt, die für ihn genähten Pullis direkt an meinem Baby-Neffen zu fotografieren.

Mein Baby-Neffe ist wirklich ein zuckersüßes Kerlchen und es hat total Spaß gemacht mal wieder so einen kleinen Zwerg vor der Linse zu haben. Schade, dass sie zu weit weg wohnen um so etwas öfter zu machen.

Drache2

Genäht habe ich dem kleinen Mann einen Restepulli nach einem Schnittmuster aus einer alten Ottobre. In der kleinen Größe, die er noch trägt, konnte ich wirklich richtig kleine Reste verwerten. Die Ärmel habe ich dafür einfach in drei Teile geteilt.

Falls du dich sowas bisher noch nicht getraut hast, habe ich dafür mal eine kleine Anleitung geschrieben, die du in meinen Tutorials findest.

Drache1

Den Drachen habe mit Flexfolie geplottet und dann mit einer flachen Kordel verziert. Diese habe ich nicht nur in der Mitte, sondern jeweils auch an den Enden fixiert, damit sie nicht ausfranst.

Drache3

Noch ein kleines SnapPap-Detail mit Wolke und schon ist der Pulli fertig.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

Beste Freunde

„Beste Freunde sind die Geschwister,

die man sich aussuchen kann.“

 

Gerade für Einzelkinder, so wie mein Sohn eins ist, sind Freunde unheimlich wichtig.

Zu Hause gibt es niemanden, außer den Eltern, mit dem man spielen kann. Umso schöner ist es, dass die beste Freundin nur ein paar Häuser weiter wohnt.

Angefangen im Kindergartenalter hält die Freundschaft jetzt schon 4 Jahre und das obwohl die Interessen teilweise wirklich schon sehr auseinander gehen. Die zwei finden trotzdem immer was zum Spielen und die beste Freundin gehört bei uns schon fast zum Haushalt dazu.

Als ich von Just Tili gefragt wurde, ob ich nicht nur die Farben BLUE und GOLD der neuen Eigenproduktion vernähen möchte, sondern auch PINKY, wusste ich direkt wem ich daraus etwas nähen werde:

Ein Kleid für die beste Freundin meines Sohnes.

Sie hat nämlich schon öfter gefragt, ob ich ihr nicht mal wieder ein Kleid nähen würde. Das letzte ist schon ein Jahr her und passt mittlerweile nur noch als Longsleeve.

Circles_girl3

Genäht habe ich ihr dann ein Kleid aus der Ottobre. Mit gerafften kurzen Ärmeln, dafür aber der Rest eher schlicht. Um dem Kleid noch ein bisschen Pepp zu verleihen habe ich am Saum rechts und links noch eine Raffung angenäht.

Dafür habe ich ein 5 cm breites, 15 cm langes Stoffstück genommen und dieses mit drei senkrechten Linien angenäht. Die mittlere Linie sollte dabei etwa 1 cm kürzer sein als die anderen drei. Der Abstand zwischen den Linien hängt von der Kordel ab, die du benutzen möchtest. Ich habe sie 1,5 cm weit auseinander genäht.

Circles_girl2

Und für die Katzen- und Pferdeliebhaberin gab es noch einen schönen Pferdeplott vorne aufs Kleid.

Ob sie es mag, musste ich gar nicht fragen, das Kleid wird seit Tagen jeden Tag angezogen. Das reicht mir als Bestätigung.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

Hose No. 1

Ich kann es selber noch kaum fassen: ICH HABE MIR EINE HOSE GENÄHT!

Der kleine Mann hat schon viele Hosen von mir bekommen, aber mir eine Hose zu nähen, da hab ich mich bisher nicht drangetraut.

Bisher war das für mich immer so ein Mammutprojekt, was doch eh hinterher nicht sitzt, gefällt und aussieht. Röcke, Oberteile – Ja, aber ne Hose???

Hose2.jpg

Einer meiner guten Vorsätze für mein Nähjahr 2016 war neben dem Vollenden der Frustobjekte mir eine Hose zu nähen. Und da ich eh noch ein paar 3/4 Hosen für den Sommer gebrauchen kann, habe ich meine Scheu überwunden und eine Hose genäht.

Und sie sitzt perfekt!

Hose1

Am Anfang war ich mir wegen der Größe unsicher, da ich laut Maßtabelle eine Nummer größer nähen sollte, als ich normal trage. Deswegen hab ich zuerst ein altes Bettlaken umfunktioniert als Probestück. Anscheinend fällt der Schnitt wirklich kleiner aus, denn die Größe passte.

Mit ein paar Nieten verziert sieht die Hose fast aus wie gekauft. Nur beim Reißverschluss und Knopf habe ich geschummelt und einfach weggelassen und stattdessen Gummi in den Bund eingezogen. Viel bequemer und ein Eis mehr macht da dann auch nichts aus ;-).

Hose

(Bitte verzeiht mir die Knitter an den Knien, ich hab die Hose vorher bei einer langen Autofahrt angehabt)

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

  • Schnittmuster: Ottobre 5/14 Nr.19
  • Stoff: Jeansjersey
  • Verlinkt bei: RUMS

Schneller, dunkler, gefährlicher

Bei dem kleinen Mann dreht sich zur Zeit alles um Extreme. Wenn er sich etwas aussuchen soll, dann kommt meistens eine dieser Fragen:

Was ist am gefährlichsten?
Was ist am dunkelsten?
Was ist am schnellsten?

Und natürlich nimmt er dann genau diese Sache: Den dunkelsten Teller, das Krokodil statt die Maus, das Rennauto, …

Astronaut_1

Bisher war das Thema Astronaut nicht wirklich aktuell bei uns, aber ich fand diesen Stoff einfach sooooo schön, dass ich ihn unbedingt kaufen musste. Die Astronautendatei zum testen kam da gerade recht.

Astronaut_8

Aber wie verkaufe ich den neuen Pulli dem kleinen Mann, der Astronauten und Planeten bisher nicht so interessant fand? Eigentlich recht einfach:

Die Rakete ist am schnellsten.
Die Planeten sind am weitesten weg.
Der Astronaut fliegt am höchsten.

Und schon ist der Pulli einer seiner neuen Lieblingsteile. Man muss nur wissen wie ;-)

Astronaut_2

Noch was zum Schnittmuster. Ich habe eine Kombination aus einem Shirt aus der Ottobre, der Bauchtasche der Freya, und der Mütze des Leo von pattydoo gemacht. Für viele hört sich das ziemlich kompliziert an. Ist es aber eigentlich gar nicht.

Astronaut_5

Ich habe mir vorgenommen ein Tutorial zu machen, wie man Schnittmuster verändern, kombinieren und unterteilen kann. Ich habe gemerkt vielen fällt das ganz schön schwer. Ich hoffe euch das Tutorial irgendwann in diesem Jahr zeigen zu können.

Astronaut_6

Astronaut_7

Astronaut_4

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

Astronaut_3

KEIN Weihnachtskleid

Am Samstag vor Weihnachten hab ich mich im Stoffladen dann doch noch kurzfristig entschlossen ein Weihnachtskleid zu nähen. Der Stoff war creme mit grauen Pfeilen drauf und gefiehl mir von Anfang an sehr gut.

Zu Hause fing ich dann mit dem Oberteil vom Kleid Ella von pattydoo an. Bei der Liv und dem Riley von Pattydoo konnte ich bisher gut die 38 nähen, also wollte ich dies bei der Ella auch machen.

Als das Oberteil dann mega eng saß, war ich froh, dass ich erstmal nur das Oberteil ausgeschnitten hatte. Also die 40 ausgedruckt und fröhlich drauflosgenäht, angezogen, vor den Spiegel gestellt und:

HILFE, DAS GEHT GAR NICHT!!!

Was soll ich sagen, das Kleid steht mir so was von überhaupt nicht. Das Oberteil endet in der Taille und damit sehe ich nach 10 Kilo mehr aus. Und wer will das schon?

Nach einigem Überlegen entschied ich mich den Rock zu lassen wie er ist und die Liv als Oberteil anzusetzen. Der Stoff reichte so gerade eben noch für ein neues Oberteil.

Ich war wieder guter Dinge, da ich die Liv ja schon sehr oft genäht hatte, also ran an die Maschiene, anziehen, vor den Spiegel und:

NEIN!!! NOCH SCHLIMMER!!!

Ok, es ist nicht nur das Oberteil. Auch der Rock steht mir nicht.

Vor lauter Frust habe ich das Teil erstmal in die Ecke geschmissen. Man war ich entäuscht, frustriert und sauer! Also kein Weihnachtskleid…

Aber irgendwas Selbstgenähtes wollte ich doch so gerne anziehen, also habe ich mir dann als Ersatz aus einem tollen rosa Strickstoff eine einfache, leicht zu nähende Strickjacke genäht. Etwas, wo ich wusste, dass es gelingt. Noch einen Frust wollte ich nicht riskieren.

Strickjacke_1

Zum ersten Mal habe ich hier die Rechts-Links-Nähte ausprobiert. Die sind relativ einfach und gerade für eine Strickjacke, die offen fällt sehr schön, weil man keine Overlooknähte sieht.

Strickjacke_2

Ob ich das Kleid noch irgendwie retten oder was anderes daraus machen kann weiß ich nicht, aber erstmal bleibt es in der Ecke liegen. Noch ist der Frust zu groß.

Strickjacke_3

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

  • Schnittmuster: Ottobre 2 / 2015
  • Verlinkt bei: RUMS

 

 

 

Überziehdingsbums

Der Probenähaufruf ist zu Ende (ich hab es frühzeitig beendet bei so vielen Kommentaren), also kommt wie gehofft heute mal wieder was für mich.

Der große Mann war am Sonntag so lieb noch ein paar Bilder von meinem neuen Überziehdingsbums zu machen. Tja, was ist es eigentlich???

Überziehding3

Ein Pullunder? Unter Pullunder stell ich mir diese gestrickten Teile mit V-Ausschnitt und Zopfmuster vor, also nein.

Eine Weste? Es hat vorne keinen Reißverschluss oder Knöpfe, also auch nein.

Ein Kleid ohne Ärmel? Richtig lang ist es ja nicht, ich muss auf jeden Fall ne Hose drunter ziehen, eher nein.

Ein Long-Pulli? Aber dann fehlen ja die Ärmel, passt auch nicht.

Überziehding1

Also bleiben wir beim Überziehdingsbums. Schön aus Sweat genäht ist es richtig kuschelig und super für den Herbst.

Würde ich das nächste Mal am Schnitt was verändern? Ja, ich finde die Angaben für die Bündchen an Kapuze und Taschen sind etwas kurz. Die würde ich länger machen, dann wellt es sich nicht so, aber ansonsten sitzt es richtig gut. Und die Sterne an der Seite hübschen es so richtig auf, oder?

Überziehding2

Ich habe übrigens unsere Kirche direkt vor dem Haus als Foto-Lokation endeckt. Sieht besser aus als im Garten und es ist vielseitiger. Mal schaun auf was für Ideen ich noch so bei den nächsten Shootings komme.

Überziehding0

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

  • Schnittmuster: Ottobre 5/2015
  • Stoff: Sweat
  • Verlinkt bei: RUMS

Jacke mit Kreistaschen

Vor ca. einem Jahr habe ich für den kleinen Mann drei Kapuzenjacken genäht. Leider fallen die Jackenschnitte in der Ottobre eine Nummer größer aus, so dass die Erste lange Zeit viel zu groß war (bei den anderen beiden habe ich dann eine Nummer kleiner genommen).

Nun endlich passt sie und deswegen möchte ich sie euch nicht vorenthalten.

Sternenjacke_1

Schaut doch mal in euren Schränken nach alten Pullis, es lohnt sich, wenn diese statt in der Altkleidersammlung auf dem Nähtisch landen.

Diese Jacke war ursprünglich ein Pulli des großen Mannes. Die Farben etwas verblichen an manchen Stellen und mit der Zeit einfach nicht mehr schön. Den Fleck auf der Vorderseite habe ich mit einem Stern überdeckt und den ausgeblichenen Teil am Rücken mit einem Streifen Sternenstoff.

Sternenjacke_4

Die Kreistaschen habe ich mir von einem Pullischnitt aus der Ottobre abeschaut. Der kleine Mann ist begeistert davon und liebt es seine Hände oder auch Gesammeltes darin zu verstecken.

Sternenjacke_3

Leider habe ich damals keinen Reißverschlussbeleg und keinen Schutz am Hals dran gemacht, so dass der kleine Mann die Jacke oben immer ein bisschen auflassen muss. Aber so mag er es ja am Liebsten.

Macht am besten immer einen Beleg und Schutz an Reißverschlüsse dran, es sieht schöner aus und es ist angenehmer zu tragen. Leider ist dies in vielen Schnittmustern nicht vorgesehen und man muss selber rumtüfteln.

Wenn ich bei der nächsten Jacke dran denke, mache ich mal ein Tutorial. Bei der die gestern fertig geworden ist, hab ich leider zu spät dran gedacht.

Sternenjacke_2

Und hier noch die Übersicht:

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

Schienenbus, Eisenbahnmuseum und Wikinger

Was die Begriffe Schienenbus, Eisenbahnmuseum, Wikinger und Upcycling alle miteinander zu tun haben? Einen schönen Sonntagsausflug. Aber ich fang mal von vorne an.

Am Sonntag haben wir mit Freuden zusammen einen echt tollen Ausflug gemacht.

Los ging es mit einem sehr alten Schienenbus Richtung Eisenbahnmuseum. Das „alt“ merkte man gerade auf der Rückfahrt. Da war es ohne Klimaanlage und sehr kleinen Fenstern doch recht warm im Bus. Es ruckelte und schuckelte und für die kurze Strecke haben wir eine Stunde gebraucht, aber den Kindern und uns hat es echt gut gefallen. Auch wenn unser kleiner Mann am Anfang schon sehr aufgeregt war.

Eisenbahnmuseum_9

Eisenbahnmuseum_1

Im Eisenbahnmuseum angekommen, konnten wir in mehreren Hallen riesige alte Loks und Wagons besichtigen.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie diese alten Riesen wirklich fahren konnten und teilweise noch können. Dagegen kommt man sich richtig klein vor. Auch die kleinen Männer (drei waren dabei) waren fasziniert. Besonders wo sie überall drauf rum klettern konnten. Natürlich konnten sie auch selber noch mit einem kleinen Zug fahren und mit den starken Papas eine Draisine zum Fahren bringen.

Eisenbahnmuseum_3Eisenbahnmuseum_6 Eisenbahnmuseum_7

Zwischendurch musste natürlich auch mal ein bisschen geblödelt und getobt werden.

Eisenbahnmuseum_4 Eisenbahnmuseum_5

Am Ende waren alle kleinen Männern und natürlich auch die Eltern von dem schönen Tag ziemlich geschafft. Zwei der kleinen Männer konnten dann auch während der Rückfahrt mit dem Schienenbus die Augen nicht mehr offen halten.

Eisenbahnmuseum_8

Wenn ihr euch schon gefragt habt, was für ein tolles Shirt mein kleiner Mann auf unserem Ausflug anhattet.Das ist meine neue Kreation.

Der Stoff ist aus einem alten Shirt. Bis auf das Vorderteil. Da hab ich mich leider so verschnitten, dass ich dafür einen Jersey aus meinem Stoffschrank nehmen musste. Die weißen Streifen sind einfach 2,5 cm breite Jerseystreifen, die ich doppelt gelegt zwischen den Nähten mit eingefasst habe. Die Farbkombi dunkelblau grün finde ich einfach super schön. Es ist mit eins meiner absoluten Lieblingsteile und zum Glück zieht auch der kleine Mann das Shirt gerne an.

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

Vikings Vikings2

Monsterjäger

Als ich den Monsterstoff das erste Mal gesehen habe, war ich hin und weg. Nachdem ich dann eine schöne Sweatjacke aus dem Stoff genäht hatte, war immer noch ein bisschen übrig. Aber eben nur ein bisschen. Und gerade bei besonderen Stoffen fällt es mir oft schwer diese zu verarbeiten. Denn ich will den Stoff ja nicht verschwenden. Auf der Suche nach Ideen für neue Shirts für den kleinen Mann fiel mir das Reststoff wieder in die Hände. Kombiniert mit dem sehr gut erhaltenen Stoff von einem ausgedienten Shirt meiner Mama gefällt mir das Shirt richtig gut. Und dem kleinen Mann sowieso, denn Monster sind gefährlich. Und was gefährlich ist, ist im Moment in. Schöner Schriftzug und Monster auf die Rückseite und fertig ist der Monsterjäger. Was macht ihr denn Tolles aus alten Shirts? Bevor ihr was aussortiertes in den Müll schmeißt überlegt mal, ob nicht doch noch was für eure kleinen bei rauskommen kann. Upcycling ist einfach super (und günstig)! Und bevor es untergeht. Auch die Hose ist mehr oder weniger selbstgenäht. Eine gekaufte Jeans, die ich, nachdem sie Löcher in den Knien hatte, einfach abgeschnitten und umgenäht habe. *** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

Monsterjäger Monsterjäger1 Monsterjäger2 Monsterjäger3 Monsterjäger4