Raketenschnell

Gibt es einen Jungen, der sich nicht irgendwann mal für Raketen interessiert hat?

Ich finde es interessant, wie unterschiedlich Mädchen und Jungen sind und wie viele gleiche Verhaltensweisen Jungen und Mädchen untereinander aufzeigen.

Raketen, Eisenbahn, Müllabfuhr, Polizei, gefährliche Tiere, Bälle, Autos, das sind recht typische Jungenthemen, die auch bei uns immer mal wieder interessant werden.

Den Stoff für das heutige Shirt hat sich mein Sohn selber ausgesucht. Im Stoffladen konnte er nicht daran vorbei gehen.

Ich habe zwar mehr als ein halbes Jahr gebraucht um ihm daraus ein Oberteil zu nähen, aber endlich hat er sein heißersehntes Raketenshirt.

Naill und Eoin2

Genäht habe ich hier wieder das Schnittmuster Niall von Moira Lita. Diesmal habe ich den Halsausschnitt verengt, damit es nicht so rutscht wie das Tigershirt. Wie man ein Shirt verändert, kannst du in meinem Tutorial nachlesen.

Schnittmuster Verändern_Teil 2_1

Ich gebe zu, dass ich kein Fan von integrierten Ärmeln bin. Wenn die Arme unten sind, stehen die Ärmel unschön ab. Außer es ist sehr dünner Jersey. Dann doch lieber angesetzte Ärmel oder ganz ohne für den Sommer.

Naill und Eoin1

Verschönert wurde das Shirt mit einem Plott von kleine göhr.e. Damit die Schrift etwas besser zu sehen ist auf dem bunten Stoff habe ich hier die Vintage Folie von Happy Fabric verwendet. Der Rest ist normale Flexfolie.

Naill und Eoin

Die Hose ist auch wieder die Eoin von Moira Lita diesmal aus einer alten Hose von mir. Wie schon bei der ersten Hose angekündigt, habe ich hier die Hose um 2 cm verlängert. Die Länge gefällt mir so doch besser. Außerdem habe ich hinten Taschen aufgesetzt und diese mit den Knöpfen meiner alten Hose verschönert.

Naill und Eoin4

Vorne habe ich noch ein kleines Extra der alten Hose angenäht. Ich mag es sehr gerne solche Dekoelemente der alten Hosen mit zu übernehmen.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

Kreativität, die Spaß macht

Heute fange ich meinen Blogbeitrag mit einem Zitat von Albert Einstein an:

„Kreativität ist Intelligenz die Spaß macht“

Wie recht er mit diesem Spruch hat. Mein Bürojob macht mir auch Spaß und ich mache meine Arbeit wirklich sehr gerne, aber am meisten begeistert es mich, wenn ich kreativ sein kann.

Tiger_3

 

Manchmal nutze ich meine Kreativität völlig aus, wenn ich etwas nähe und es entsteht ein wirklich besonderes und durchdachtes Teil. Manchmal entsteht aber auch ein einfaches ohne besonderen Schnickschnack, so wie heute.

Tiger_0

Ursprünglich hatte ich für diesen Stoff etwas anderes im Sinn, aber als ich das Shirt Niall von Moira Lita designnähen durfte, fiel mir genau dieser Tigerstoff wieder ein. Ich finde ihn einfach perfekt für ein schlichtes Sommershirt ohne Schnickschnack, denn der Stoff wirkt ohne alles am besten.

Tiger_2

Das mein Sohn begeistert über sein neues Shirt ist, hat mich nicht wirklich überrascht, denn es ist ja ein gefährliches Tier drauf. Aber auch ich mag das neue „schlichte“ Shirt total gerne. Der Stoff ist einfach genial. Endlich mal ein Tigerstoff, der auch was für größere Jungs ist.

Tiger_6

Der Schnitt Niall ist ein schöner Schnitt, der für Kinder ausgelegt ist, die normal oder etwas kräftiger gebaut sind. Für ein schmales Kind, wie mein Sohn, ist der Schnitt etwas zu weit. Gerade der Halsausschnitt rutscht. Beim nächsten Shirt werde ich da ein paar Änderungen vornehmen.

Tiger_5

Das Shirt ist schnell genäht, da die Ärmel direkt an die Vorder- und Rückenteile mit angesetzt sind. Für Sommershirts mag ich das ganz gerne. Es ist mal was anderes. Achte aber darauf, dass du nicht zu festen Jersey nimmst, denn sonst stehen die Ärmel blöd ab, wenn das Kind die Arme unten hat.

Ein schönes Schnittmuster von MoiraLita, aber mein Favorit ist zur Zeit die Hose Eoin, die ich dir vor zwei Wochen schon gezeigt habe.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

Fotografieren

Manchmal ist es wirklich schwer gute oder überhaupt Bilder von meinen Nähwerken zu bekommen.

Der kleine Mann ist in einem Alter, wo er echt keinen Bock mehr darauf hat vor der Kamera zu posieren.

(So langsam müsste ich mir eigentlich mal nen anderen Namen hier für ihn ausdenken, denn so als Schulkind will man doch nicht mehr als „kleiner Mann“ betittelt werden…)

dino1

Bei schönem Wetter kann ich ihn noch einigermaßen gut beim Spielen draußen ablichten, aber jetzt im Winter…

Zwar habe ich mir in meinem neuen Nähbereich eine Hintergrundwand für Fotos geschaffen, aber wenn der kleine Mann keine Lust hat, hilft das auch nicht.

dino4

Von seinem neuen Dinoshirt durfte ich dann aber doch Bilder machen. Zwar musste er dabei einigen Quatsch machen und irgendwann wurde der Dino einfach versteckt, aber es sind zumindest ein paar ganz nette Bilder dabei rausgekommen.

dino5

Genäht habe ich ein einfaches Shirt aus der Ottobre. Vorne das blaue Rechteck ist appliziert und der T-Rex geplottet.

dino3

Was mir wichtig war, dass die Streifen des Vorder- und Rückenteils genau aufeinander passen und auch die Ärmel im Musterverlauf sind (an der Armkugel geht das natürlich nicht 100 % ig, aber wenn die Arme runterhängen ist der Verlauf gleich wie der restliche Teil).

dino2

Hier bei diesen beiden Bilder zeige ich worauf man achten muss, damit alles gut zusammenpasst. Die Ärmel und das Vorder- sowie Rückenteil müssen an der mit dem Pfeil markierten Stelle genau im gleichen Muster liegen (hier die Streifen).

folie1

folie2

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

Was lange wärt…

… wird irgendwann richtig gut.

Der Sternenstoff lag schon seit Ostern 2015 in meinem Stoffschrank. Gekauft in einer Stoffhalle in Holland wollte ich daraus einen Pulli für den kleinen Mann machen, aber irgendwie wurde ich nicht so richtig warm mit dem Stoff. Immer wieder habe ich ihn in die Hand genommen und dann doch wieder zur Seite gelegt.

Nur mit blau kombinieren war mir zu langweilig. Ich weiß nicht warum mir die Idee mit dem gelben Bündchen, den gelben Nähten und dem gelben Aufdruck erst jetzt kam, aber dann konnte ich den fertigen Pulli schon direkt vor mir sehen.

snake1

Als Schnittmuster habe ich den Longsleeve von mamasliebchen gewählt. Für Jungen ist man in der Schnittmusterauswahl recht eingeschränkt und gerade dieser Ausschnitt ist mal echt was anderes.

snake2

Was ich nicht bedacht hatte war, dass ich durch den Ausschnitt für das Rückenteil mehr Stoff benötige als bei normalen Ausschnitten. Also reichte der typische halbe Meter hier nicht aus.

snake4

Von solchen Problemen lass ich mir aber nicht meine Idee versauen und so habe ich einfach in den Rücken noch einen Streifen in meinem einfarbigen Blau eingesetzt. Auch bei den Ärmeln musste ich mir wie ich es euch in meinem Tutorial gezeigt habe auch so behelfen.

snake3

Die Schlange vorne auf dem Pulli ist aus der neuen Tierserie von art of singer (Freebie). Die Tiere sind echt der Hammer! Der kleine Mann hat sich als nächstes schon den Adler gewünscht.

snake

Und bevor ich es vergesse, die Hose ist aus einer alten Jeans meiner Mutter entstanden. Ich bin echt froh endlich ein schön enges Schnittmuster gefunden zu haben, was wirklich gut sitzt.

*** Werbung auf einen Blick ***

Ohne Schnickschnack

Wenn ich Bilder von bis zum Rand gefüllten Stoffschränken sehe, dann frag ich mich immer wie die anderen Näherinnen das machen.

Mein Stoffschrank ist zwar gut gefüllt, aber eher mit Stoffresten, Bündchenstücken und alten Hosen, die ich gesammelt habe um daraus neue für den kleinen Mann zu nähen. Ein wirklich ganz kleiner Berg sind Stoffe, die noch völlig unangeschnitten sind.

Wenn ich einen Stoff kaufe, dann meistens weil ich schon weiß, was ich daraus nähen möchte und dies dann auch innerhalb von ein oder zwei Wochen umsetze.

Den Stoff heute allerdings habe ich echt jetzt schon einige Monate im Schrank liegen. Nicht weil er mir nicht gefällt, sondern weil ich mich nicht so richtig getraut habe ihn anzuschneiden.

Rosa1

Ich wusste so richtig nicht, was ich daraus nähen soll. Ein Oberteil soll es werden, aber welches? Soll es was besonderes werden oder was schlichtes? Die Entscheidung war gar nicht so einfach.

Rosa

Letztendlich ist es mein Lieblingsschnitt geworden ohne Schnickschnack, ohne Deko, ohne was besonderes. Einfach nur ein Shirt. Aber ich finde gerade dadurch wirkt der Stoff.

Rosa3

Mal schauen, was ich aus dem gleichen Stoff nur in grau nähe, da bin ich mir auch wieder unsicher. Ich glaub ich brauch dringend neue Oberteilschnitte.

Was ist dein Lieblingsschnitt? Ich brauche dringend Inspiration.

Rosa4

*** Werbung ***

Wenn ich groß bin werde ich…

Als Kind wollte ich später einmal Mama oder Kindergärtnerin werden. Was war euer Berufswunsch?

Die Wünsche der Kinder heutzutage unterscheiden sich auch nicht wirklich zu denen von früher: Polizist, Feuerwehrmann, Prinzessin, Müllman, Lehrerin …

Der kleine Mann fällt mit seinem Berufswunsch hingegen ziemlich aus dem typischen Kinderrahmen raus: TIERSCHÜTZER. Er liebt Tiere, gerade die großen und meist bedrohten Tierarten dieser Welt. Da ist dann sein Berufswunsch recht naheliegend.

Lion

Dazu passend möchte er auch am liebsten nur Sachen tragen, wo irgendein gefährliches Tier drauf ist. Egal ob Tiger, Eisbär, Löwe, Adler oder Hai, gefährlich muss es sein.

Lion2

Als ich dann den Probeplottaufruf von Lille Frosch sah, musste ich mich direkt bewerben und es hat geklappt. Ich durfte ihren richtig gefährlich aussehenden Löwen plotten. Er ziert jetzt das zweite Mini 20 Minuten Shirt von muckelie und der kleine Mann ist begeistert.

Lion3

Eins der nächsten Projekte ist die Schultüte für den kleinen Mann. Was glaubt ihr welches gefährliche Tier da wohl drauf musste?

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***