Baby-Neffe

Vor ein paar Wochen war meine Schwester mit ihren beiden Söhnen bei uns zu Besuch und ich habe die Zeit genutzt, die für ihn genähten Pullis direkt an meinem Baby-Neffen zu fotografieren.

Mein Baby-Neffe ist wirklich ein zuckersüßes Kerlchen und es hat total Spaß gemacht mal wieder so einen kleinen Zwerg vor der Linse zu haben. Schade, dass sie zu weit weg wohnen um so etwas öfter zu machen.

Drache2

Genäht habe ich dem kleinen Mann einen Restepulli nach einem Schnittmuster aus einer alten Ottobre. In der kleinen Größe, die er noch trägt, konnte ich wirklich richtig kleine Reste verwerten. Die Ärmel habe ich dafür einfach in drei Teile geteilt.

Falls du dich sowas bisher noch nicht getraut hast, habe ich dafür mal eine kleine Anleitung geschrieben, die du in meinen Tutorials findest.

Drache1

Den Drachen habe mit Flexfolie geplottet und dann mit einer flachen Kordel verziert. Diese habe ich nicht nur in der Mitte, sondern jeweils auch an den Enden fixiert, damit sie nicht ausfranst.

Drache3

Noch ein kleines SnapPap-Detail mit Wolke und schon ist der Pulli fertig.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

Advertisements

Einmal klein, einmal groß

Vor drei Monaten ist mein 5. Neffe geboren worden. Ein paar genähte Sachen habe ich euch ja schon hier gezeigt.

Aber den schönsten Strampler hab ich euch bisher vorenthalten. Nicht, weil ich ihn euch nicht zeigen wollte, nein, aber mein Schulkind hat den Strampler gesehen und wollte genau so was auch, nur ohne Beine, ohne Kapuze und mit langen Ärmeln. Äh, ja.

Baby2.jpg

strampler

Zum Glück hatte ich noch etwas Reststoff, so dass ich ihm seinen Wunsch nicht abschlagen musste. Und ganz klar, ohne Beine, ohne Kapuze mit Ärmeln – also ein normales Oberteil mit Knopfleiste.

streifen2

Bei dem Shirt für das Schulkind habe ich den Streifennicki mit normalem Jersey kombiniert. Eigentlich außer der Dehnbarkeit zwei völlig verschiedene Stoffe. Gerade auch was die Dicke anbetrifft. Ich kombiniere mittlerweile aber viel dickere und dünnere Stoffe. Auch Sweat und Jersey habe ich schon oft kombiniert.

streifen7

Für das Schulkind ist es gerade für den Übergang eine gute Wahl, da er schnell schwitzt und ungern wirklich dicke Pullis anzieht. So bleibt der Brustbereich warm, aber an den Ärmeln oder dem Bauch ist es etwas luftiger.

streifen3

streifen8

Aufgehübscht wurden beide Kleidungsstücke mit einem Eisbär und Schneeflocken. Passt zwar jetzt nicht mehr zur Jahreszeit, aber die Sachen sind ja auch schon vor längerem entstanden, nur das zeigen hatte ich etwas aus den Augen verloren.

strampler3

streifen4

SnapPap-Labels dürfen bei mir mittlerweile auch nicht mehr fehlen. Irgendwie wird dadurch das Kleidungsstück nochmal aufgewertet, finde ich.

strampler2

streifen6

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

streifen9

 

 

Jeden Moment feiern

Stoff-Eigenproduktionen überschwemmen zur Zeit die Nähszene. Sobald die Stoffe online sind, sind sie schon wieder ausverkauft. Manchmal hat man das Gefühl es ist völlig egal, was auf den Stoffen abgedruckt ist, sie werden gekauft, weil es eben eine Eigenproduktion ist. Egal wie hoch der Preis ist – Hauptsache ich hab ihn.

Meinen Geldbeutel freut es sicherlich, dass bei mir dieser Hipe noch nicht angekommen ist. Ich schaue mir auch viele Eigenproduktionen an, aber überlege doch lieber zweimal, ob ich ihn wirklich gebrauchen kann. Oft scheitert es auch am Preis. Unter 10 Euro der Meter Jersey, da kann man keine gute Qualität erwarten; 14-16 Euro für einen Meter Stoff finde ich in Ordnung; geht es aber schon an die 20 Euro muss der Stoff doch wirklich sehr besonders sein. Und gerade die geringe Produktionsmenge bei Eigenproduktionen schlägt sich oft sehr auf den Preis nieder. Da muss er schon richtig toll sein.

celebrate

Heute zeige ich euch ein Werk aus so einem Stoff. Der Stoff hat mir sofort richtig gut gefallen. Einen schlichten, aber doch besonderen Stoff findet man selten. Und der Preis war für mich auch völlig in Ordnung.

Celebrate2.jpg

Bewusst habe ich mich bei diesem Oberteil für eine schlichte Joana entschieden. Mit angesetzten Ärmeln und langen Armbündchen. Ich hoffe ich gehe euch mit den vielen Joanas nicht auf den Keks, aber es ist einfach der Schnitt, der bei mir am besten sitzt.

celebrate3

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

celebrate1

Eigentlich für mich

Eigentlich hatte ich mich direkt in diesen wunderschönen türkisfarbenen Stoff verliebt.

Eigentlich war ich mir gar nicht so sicher ob ich ihn wirklich mit braun kombinieren soll.

Eigentlich war ich mir sicher, dass braun mir so nicht steht.

Eigentlich hätte ich lieber auf mein Gefühl hören sollen.

Denn eigentlich war das Oberteil für mich gedacht.

Sue4.jpg

Wie ihr aus den vielen „eigentlich“ oben lesen könnt, sollte dieses Oberteil für mich sein. Ein neuer Stoff, neues Schnittmuster – für mich. Aber es steht mir leider nicht. Mein Gefühl hatte recht. Braun ist nicht meine Farbe.

Dafür erfreut sich jetzt meine Schwägerin an diesem Oberteil, denn das war mir sofort klar, als es fertig war – an ihr würde es gut aussehen.

Sue2.jpg

Klar bin ich ein wenig traurig, weil mein schöner Stoff für mich dahin ist, aber ich freue mich auch, dass das Oberteil nicht ein Leben im hintersten Winkel des Schrankes verbringen muss. Dafür wäre die Arbeit umsonst gewesen.

sue1

Da ich ein neues Schnittmuster ausprobiert habe, möchte ich euch dazu ein paar Worte sagen:

Das Schnittmuster ist Sue von Zierstoff. Ein recht einfach geschnittenes Oberteil mit U-Boot-Ausschnitt und Unterteilungen am Vorderteil und den Ärmeln.

Der Schnitt ist, wie viele Schnitte von Zierstoff, einfach und schnell genäht. Ein schönes Basicteil, was durch die Unterteilung, die ich noch farblich abgesetzt habe, einen besonderen Touch bekommt.

Wer es nicht ganz so tailliert mag, für den ist das Schnittmuster auch genau richtig. Ich würde das nächste Mal das Oberteil etwas mehr taillieren, ansonsten ist es so wie es ist sehr gut.

sue

*** Werbung ***

Perfekte Strandjacke

Was ist euer absolutes Traumurlaubsziel? Malediven, Kanaren, Amerika oder lieber Frankreich?

Es gibt viele Orte auf dieser Welt, wo ich gerne mal hinreisen würde. Nordamerika, Hawai, Island, Afrika und sogar Israel würde ich gerne mal bereisen. Urlaubswünsche, die zur Zeit nicht realisierbar sind.

Aber es gibt ja auch andere Ziele, die näher und deutlich günstiger zu bereisen sind und trotzdem schön.

Dänemark ist für mich so ein Ziel. Ich finde Dänemark super schön. Als Kind sind wir jedes Jahr nach Dänemark gefahren. Am liebsten an die Nordsee. Und am liebsten in die Region um Lökken herum.

Und auch dieses Mal habe ich mich wahnsinnig gefreut nach fünf Jahren endlich mal wieder die wunderschönen Dünen, langen Sandstrände und die raue Nordsee zu sehen.

SkyWomen

Wer das Klima in Dänemark kennt, der weiß dass hier oft ein starker Wind weht. Und man muss auch im Sommer mit Temperaturen um die 20 Grad (oder weniger) rechnen.

SkyWomen5

Aus diesem Grund brauchte ich dringend eine richtig schöne Sweatjacke. Zuerst wollte ich mir eine kaufen, aber nachdem ich einen recht günstigen Sweat gefunden hatte, habe ich mich entschieden meine Jacke doch selber zu nähen.

SkyWomen1

Wichtig war mir der hohe Kragen an der Kapuze den ich zusätzlich noch mit Vlies von innen verstärkt habe. Gerade am Nacken wird es mir schnell zu kalt.

SkyWomen2

SkyWomen7

Mit ganz viel SnapPap und einer dicken Kordel aufgehübscht, hat die Jacke mir im Urlaub wirklich gute Dienste geleistet!

SkyWomen4

SkyWomen6

*** Werbung ***

SkyWomen3

Geocaching

Wie bekommt man ein Kind dazu im Wald spazieren zu gehen? Richtig, Fernglas vor die Augen, Handy in die Hand und ab gehts auf Schnitzeljagd.

Sky4.jpg

Das erste Mal Geocaching. Wir haben direkt mit einer Schatzsuche mit mehreren Rätseln und Station angefangen. Wir waren 2 1/2 Stunden im Wald und diesmal fast ohne Gemecker und Genöle.

Insgesamt hat dem kleinen Mann der Spaziergang viel mehr Spaß gemacht als sonst und gerade als wir dann endlich das Ziel erreicht hatten, war die Stimmung super.

Und drei Greifvögel haben wir auf dem Weg auch noch gesehen. Solche Erlebnisse heben die Stimmung beim kleinen Mann auch ungemein. Ich denke es wird nicht der letzte Spaziergang mit Geocaching sein.

Sky2

Ich habe unsere Schatzsuche dazu genutzt, um die neue Jacke des kleinen Mannes zu fotografieren.

Für mialuna durfte ich einen wirklich tollen Schnitt testen. Eine Jacke für Frauen, Männer und Kinder. Man kann zwischen zwei Taschenvarianten wählen und ob mit Kapuze oder Kragen.

Ich habe mich für die innenliegenden Taschen und den Kragen entschieden. Jacken mit Kapuzen haben wir genug. Was ich besonders an der Jacke finde ist, dass sie mit Beleg und Kinnschutz genäht wird. Bisher musste ich mir dies immer selber dazu ausdenken. Hier ist alles mit dabei.

Sky1

Damit die Jacke nicht ganz so langweilig daher kommt, habe ich auf den Rücken einen Rochen aus der linken Stoffseite appliziert. Ohne wollte der kleine Mann die Jacke nicht anziehen. War ihm zu langweilig…

Sky3

Und da das Schnittmuster auch für Erwachsene wirklich toll ist, habe ich mir auch direkt eine genäht. Die zeige ich euch aber ein anderes Mal.

Noch ist das Schnittmuster nicht auf dem Markt, aber es dauert nur noch ein paar Tage, dann ist es endlich soweit. Haltet die Augen nach dem Schnittmuster SKY auf.

*** Werbung ***

 

Jella ist da – Probenähbericht

Mein erstes Probenähen für mich! Wow!!!

Ich hab nen Freudensprung durch die Küche gemacht als ich erfahren hab, dass ich das Wasserfall-Fledermaus-Shirt „Jella“ ausprobieren darf. Bei meinen bisherigen Bewerbungen hat es nie geklappt.

Jella6

Warum??? Viele fühlen sich unfair behandelt und sind sauer, weil sie schon wieder nicht ausgewählt wurden, aber ganz ehrlich: Es gibt soooo viele liebe, nette Leute, die gut nähen und super Fotos machen können. Und oft fehlt dann einfach das kleine I-Tüpfelchen um ausgesucht zu werden.

Jella4

Ich bin einigermaßen zufrieden mit meinen Fotos und gut nähen kann ich auch, aber wenn ich mir manche Bloggerinnen anschaue, die bei diesem Probenähen dabei waren, dann werde ich ganz klein mit Hut. Ich glaube nicht, dass sie viel besser nähen können als ich, aber alleine die Fotos – da liegen Welten zwischen! Deswegen bin ich einfach dankbar, dass ich dabei sein durfte!

Jella3

Es hat Spaß gemacht einen Schnitt auszuprobieren und ich werde mich bestimmt nochmal bewerben, aber nur wenn ich wirklich Zeit und Lust dazu habe, denn es hat mich auch ein bisschen unter Druck gesetzt (ja, da kommt mal wieder mein Perfektionismus zu Tage…).

Jella5

Und bin ich begeistert von der Jella? AUF JEDEN FALL! Der Schnitt sitzt super, sieht luftig locker aus und kann in vielen Varianten genäht werden (sogar ein Kleid ist entstanden – das werde ich auch noch probieren).

Jella1

Ich habe meine Jella mit 3/4 Ärmeln, einem geteilten Rücken und noch ein paar kleinen Extras aus #SnapPap genäht. Der Schnitt ist super erklärt und wirklich schnell und einfach genäht. Haltet euch nur unbedingt an die Stoffempfehlung. Mein gestreifter Stoff ist ganz leichter Jersey und das geht noch so gerade eben. Mit Viskose-Jersey sieht die Jella doch am Besten aus.

Jella_Plotten

*** Werbung ***

 

Einfach ein Kleid

Einen Anfang für diesen Beitrag zu finden, fällt mir irgendwie schwer. Der Beitrag soll ja genauso besonders und schön werden, wie die Fotos und das Kleid, was ich euch heute zeige. Aber mir fällt gerade nichts außergewöhnliches ein, also ganz einfach:

Ich habe ein neues Kleid. So ein Shirtkleid wie ich schon lange haben wollte!

Und da es nicht wirklich eine Vorstory zu diesem Kleid gibt, erzähl ich euch einfach ein bisschen was zu unserem Ausflug und was ich alles an dem Schnittmuster geändert habe, bis das Kleid zu meinem derzeitigen Lieblingskleid aufgestiegen ist.

Missy3

AUSFLUG

Am Samstag war endlich mal wieder wunderschöner Sonnenschein (ich hab das gelbe Ding am Himmel echt vermisst). Der kleine Mann war über unser Ausflugsziel zuerst gar nicht begeistert, denn welches Kind geht schon gerne spazieren? Aber als wir dann im Westfalenpark in Dortmund angekommen waren, hat er seine Meinung ganz schnell geändert.

Missy2

Es gibt dort nämlich einen Spielbolgen, der durch den halben Park führt. Beginnend mit einem riesigen Spielplatz mit Piratenboot, mehreren großen Rutschen und noch vielen anderen tollen Spielgeräten ist der Weg zum nächsten Spielplatz gesäumt mit einzelnen Sachen wie Trampolin, Wippe, Hamsterrad, …So macht spazieren gehen doch viel mehr Spaß.

Missy1

Und wir konnten die Sonne genießen und gleichzeitig ein paar schöne Fotos von meiner neuen Missy machen. (Hier mal ein ganz großes Lob an den großen Mann. Ich finde die Bilder werden immer besser!)

Missy4

SCHNITTMUSTER

Es ist meine erste Missy geworden und wahrscheinlich auch die letzte. Warum? Ja, sie ist schön geworden, aber ich musste doch viel zu viel ändern damit sie wirklich passt.

Missy6

Änderungen 1-3 waren für die Passform nötig. Die restlichen Änderungen waren nur geschmackssache.

Änderung 1
Das Schnittmuster der Missy hat eine ziemlich krasse Taille. Es sieht aus wie ein herausgeschnnittenes spitzes Dreieck. (Wer hat so eine Taille???) Alternativ kann man auch die lockere Variante nehmen, aber ich wollte ja gerne eine taillierte Missy.

Meine Normalgröße ist 40. Nach gründlichem Ausmessen habe ich auch hier die 40 gewählt, die Taille allerdings in einem schönen Bogen erweitert (hier bin ich fast bei 44 gelandet um auf meine Maße zu kommen).

Missy7

Änderung 2
Die Teilungsnaht im Oberteil gehört für mich unter den Busen. Damit dies bei mir passt habe ich das oberste Stück um 1,5 cm verlängert (auch bei den Ärmeln und am Rücken), was so gerade eben ausreichte. 2 cm wären perfekt gewesen.

Änderung 3
Beim Anprobieren fiel mir auf, dass sich der Stoff im Rücken ziemlich beulte (ich habe eigentlich kein Holkreuz). Mit zwei Abnähern konnte ich dem aber einigermaßen entgegenwirken.

Missy5

Änderung 4
Ich habe den Kragen ein ganzes Stück kürzer gemacht, damit er bei zwei Sweatstoffen nicht zu dick und wuchtig wird.

Änderung 5
Mit einem breiten Bündchen aus dem gleichen Sweat habe ich die Missy um 10 cm verlängert, damit ich sie auch wirklich als Kleid anziehen kann.

Missy10

Änderung 6
Ich habe eine Bauchtasche aufgenäht. Das hatte vor allem den Grund, dass meine leichte Bauchrolle in der Missy ziemlich unvorteilhaft aussah. Um die Fragen, ob ich schwanger bin, zu umgehen, habe ich mir lieber eine Bauchtasche aufgenäht. So fällt der Bauch nicht so auf und nein, ich bin nicht schwanger.

Missy9

Wie ihr seht habe ich einiges geändert und das Kleid noch mit #SnapPap und Federn aufgehübscht. Jetzt bin ich sehr zufrieden mit meinem Kleid auch wenn ich es im nächsten halben Jahr eher weniger anziehen kann, da es doch sehr warm ist. Aber irgendwann kommt ja auch wieder der Herbst.

Missy8

*** Werbung***

Schneller, dunkler, gefährlicher

Bei dem kleinen Mann dreht sich zur Zeit alles um Extreme. Wenn er sich etwas aussuchen soll, dann kommt meistens eine dieser Fragen:

Was ist am gefährlichsten?
Was ist am dunkelsten?
Was ist am schnellsten?

Und natürlich nimmt er dann genau diese Sache: Den dunkelsten Teller, das Krokodil statt die Maus, das Rennauto, …

Astronaut_1

Bisher war das Thema Astronaut nicht wirklich aktuell bei uns, aber ich fand diesen Stoff einfach sooooo schön, dass ich ihn unbedingt kaufen musste. Die Astronautendatei zum testen kam da gerade recht.

Astronaut_8

Aber wie verkaufe ich den neuen Pulli dem kleinen Mann, der Astronauten und Planeten bisher nicht so interessant fand? Eigentlich recht einfach:

Die Rakete ist am schnellsten.
Die Planeten sind am weitesten weg.
Der Astronaut fliegt am höchsten.

Und schon ist der Pulli einer seiner neuen Lieblingsteile. Man muss nur wissen wie ;-)

Astronaut_2

Noch was zum Schnittmuster. Ich habe eine Kombination aus einem Shirt aus der Ottobre, der Bauchtasche der Freya, und der Mütze des Leo von pattydoo gemacht. Für viele hört sich das ziemlich kompliziert an. Ist es aber eigentlich gar nicht.

Astronaut_5

Ich habe mir vorgenommen ein Tutorial zu machen, wie man Schnittmuster verändern, kombinieren und unterteilen kann. Ich habe gemerkt vielen fällt das ganz schön schwer. Ich hoffe euch das Tutorial irgendwann in diesem Jahr zeigen zu können.

Astronaut_6

Astronaut_7

Astronaut_4

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

Astronaut_3