Streifen-Tutorial

Wow, ich bin echt geflasht.

Sooooo viele Menschen haben sich mein Tutorial für das passende Bündchen heruntergeladen. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass es so gut ankommt.

Das zeigt mir, dass solche Nähtipps wirklich gebraucht und gerne angenommen werden.

Ich bin keine gelernte Schneiderin und auch ich habe Sachen, die ich noch nie gemacht habe, aber ich werde beim Nähen mal darauf achten, was für dich interessant sein könnte.

Wenn du Ideen hast, dann schreib mir ruhig. Vielleicht wird dann aus deiner Idee ein neues Tutorial.

Heute möchte ich dir zeigen, wie du Streifenstoffe so zuschneidest, dass die Streifen zueinander passen.

Wolf_PoMadesign2

Gerade bei Streifen- oder Musterstoffen ist es mir wichtig, dass die Streifen der einzelnen Schnittteile zusammenpassen und dass die Ärmel im gleichen Streifenverlauf wie der Rest des Oberteils verlaufen.

Wolf_PoMadesign3

Das Oberteil, welches ich für meinen Sohn aus diesem wunderschönen Streifenstoff genäht habe, ist kein besonderer Schnitt und auch nicht wirklich aufwendig genäht. Mir war es wichtig, dass der geplottete Wolf so richtig zur Geltung kommt. Dafür habe ich auf Teilungen und Schnick Schnack verzichtet.

Mein Tutorial kannst du hier herunterladen. Viel Spaß damit.

Streifen

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

 

Advertisements

Exklusivkauf in Hamm

Letzten Herbst habe ich mich mit ein paar Mädels, die ich aus der Probeplottergruppe von kleine göhr.e „kenne“, getroffen. Wir waren in Hamm bei Eva, der „Chefin“ von kleine göhr.e.

Astrokatze

Man war ich vorher aufgeregt. Kannte ich ja alle Mädels nur aus dem Internet. Aber, es war ein wirklich toller Samstag. Wir hatten viel Spaß zusammen, konnten endlich mal die wirklichen Menschen hinter den Facebookprofilen ein bisschen kennenlernen und uns ein bisschen übers Plotten, Basteln und Nähen austauschen.

Astrokatze1

Ein Highlight für mich war, dass die liebe Natascha von Astrokoatze exklusiv für uns ihr Lager aufschloss und wir dort ausgiebig shoppen durften. Sie hatte sogar extra für uns ein paar Restekisten bereitgestellt, wo wir drin wühlen durften.

Astrokatze2

Gefunden habe ich unter anderem diesen schönen Streifenstoff hier. Im Internet war er schon länger ausverkauft, aber dort fand ich noch ein so gerade eben ausreichendes Stück für ein Oberteil für mich.

Astrokatze3

Vorher hatte ich noch nie bei Astrokatze bestellt, denn die Stoffe sind nicht gerade günstig, aber das wird nicht so bleiben, denn hier stimmt die Stoffqualität! Der Stoff ist wunderschön weich und griffig und auch nach dem zigsten Waschen bleiben die Farben gleich.

Astrokatze5

Bei besonderen Stoffen gehe ich leiber auf Nummer Sicher und greife auf bewährte Schnitte zurück. Genäht habe ich daher die Joana von Farbenmix. Der Schnitt sitzt, passt und steht mir gut, also kein Risiko.

Astrokatze4

Es war gerade genug Stoff für 3/4 Ärmel vorhanden. Da die Streifen recht breit sind, konnte ich diesmal nicht darauf achten, dass die Ärmel vom Muster her gleich wie am Vorderteil sind. Auf einer Seite hat es zufälligerweise hingehauen, auf der anderen nicht. Was mich aber diesmal nicht stört.

Astrokatze6

Da ich die Joana wirklich gerne nähe, weil sie 100 % ig sitzt, habe ich mir vorgenommen bei den nächsten Malen mit dem Schnitt zu spielen. Oben ein Gummizug rein, mal eine Bisennaht oder vielleicht einen Fake Reißverschluss? Mal schauen, was mir so einfällt.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

 

Neue Eigenproduktion

Die Bilder, die ich euch heute zeigen möchte, machen schon richtig Lust auf den Sommer! Am letzten Wochenende hat zwar die Sonne geschienen, aber es war doch noch recht frisch.

Ich gebe zu, ich habe schon etwas gefroren beim Fotografieren und musste bei der Bilderwahl auch drauf achten, die Bilder mit Gänsehaut auszusortieren ;-)

Stripydots1

Aber was macht man nicht alles für schöne Bilder… und ich wollte euch mein neues Sommeroberteil unbedingt zeigen. Es ist nämlich etwas ganz Besonderes:

Ich durfte die Allererste sein, die diesen Stoff vernäht!

Stripydots6a.jpg

Ingrid von Just Tili hat ihre erste Eigenproduktion herausgebracht in einem wunderschönen Design von unserer Lieblingsdesignerin. Und sie hat mich gefragt, ob ich nähen möchte. Na aber sicher doch! Was für eine Ehre!

Stripydots3a

Nachdem ich schon bei meinem Celebrate-Shirt erzählt habe, was mir bei Stoffeigenproduktionen wichtig ist und warum ich nicht jede kaufe, seit ihr bestimmt gespannt, wie ich den Stoff finde oder?

Stripydots2

Ich sage direkt vorher, meine Begeisterung ist nicht gekauft! Sie ist ehrlich! Würde ich den Stoff doof finden, würde ich auch das erzählen!

Stripydots4

Der Stoff ist schöner als ich zuerst gedacht habe. Hellbraune Kreise auf reinweiß, mit rosa kombiniert – ein Traum. Und eine 1a Qualität. Er fühlt sich butterweich an, ein richtiges Streichelstöffchen. Beim Waschen ist er nur 1 % eingelaufen und auch in der Verarbeitung ist der Stoff top. Mit 18,50 Euro der Meter liegt er bei der Stoffqualität wirklich noch in einem guten Preis.

Ihr merkt, ich bin total begeistert, was ihr wahrscheinlich auch an den vielen Bildern seht.

Stripydots7.jpg

Genäht habe ich eine Superbia von Erbsünde. Ein wirklich einfacher Schnitt und ein schönes Sommeroberteil auch fürs Büro (je nach Stoffwahl). Insgesamt ist es meine dritte Superbia. Meine ersten Beiden sind recht am Anfang meines Bloggerseins entstanden (hier und hier). Und es werden bestimmt noch mehr werden.

Stripydots8.jpg

Wenn euch der Stoff gefällt, dann könnt ihr ihn bei Just Tili vorbestellen. Es gibt noch zwei andere schöne Stoffe zu bestellen. Schaut sie euch einfach mal an.

Stripydots5a

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

 

Love, Liebe, Kleinigkeit

Zwischen den Tagen (so heißt bei uns die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr) haben wir uns entschieden, den Hobbyraum und damit auch mein Nähzimmer neu zu gestalten. Bilder hiervon werde ich euch auch noch zeigen, aber heute geht es um meine Kiste Stoffreste.

Beim Wiedereinsortieren meiner ganzen Sachen ist mir aufgefallen, wie voll meine Kiste mit Baumwollresten eigentlich ist. Viel zu schade den ganzen Stoff ungenutzt rumliegen zu lassen, oder?

Also habe ich mir bei Pinterest mal ein paar Ideen zu genähten Kleinigkeiten angeschaut und die ersten zwei direkt umgesetzt.

Love_c.jpg

Schön erklärt findet ihr die Idee mit dem Bilderrahmen als Notizhalter bei Pech und Schwefel.

love_b

Die Herzschablone für das Dekoherz habe ich selbst angefertigt. Ein Herz zeichnen, dass bekomm ich auch noch hin ;-).

loeverulez

Die Plotterdateien habe ich für Frau Scheiner schneidert getestet und gerade das „Love rulez“ finde ich super schön. Die Schriftart ist toll.

Wenn ich in den  nächsten Wochen nochmal zum Schweden gekommen bin, dann zeig ich euch auch mal mein neues Nähreich. Denn ein paar Klenigkeiten fehlen noch.

love_a

*** Zusammenfassung ***

Immer dabei

Schon wieder eine Tasche. Das könnte man denken, wenn man die letzten vier Beiträge von mir sieht.

tasche_2

Keine Sorge, ich bleibe mir weiterhin treu und nähe lieber Kleidungsstücke, aber diese Tasche muss ich euch einfach zeigen.

Meine Mama durfte für mich an einem Probenähen für die „Immer dabei“-Tasche teilnehmen und hat sogar dafür den Stoff bekommen. Da näht man doch wirklich noch lieber!

tasche_4

Auch wenn das Schnittmuster und der Stoff gesponsort sind, möchte ich euch trotzdem ein ehrliches Feedback geben, denn sonst wäre das hier nur ein Werbepost und das möchte ich auf keinen Fall.

Die Tasche kann in zwei Größen genäht werden. Wir haben uns für die größere Variante entschieden, die recht groß ist mit ihren 30 x 45 cm. Da passt wirklich alles rein, was Frau so braucht. Wer es nicht ganz so groß mag, sollte lieber die kleinere Tasche nähen.

tasche_5

Das Schnittmuster und die Anleitung sind wirklich gut erklärt und auch hier gibt es wieder ein Video, was ich persönlich mir lieber anschaue, als eine Anleitung durchzulesen.

Meine Mama, die viele Taschen näht, meinte, dass man diese Tasche auch einfacher nähen kann indem man erst Innen- und Außentasche an den Reißverschluss näht und dann die Seiten zusammensetzt. Diese Variante ist auch für Anfänger einfacher zu nähen.

tasche_1

Das Feedback habe ich natürlich an den Schnitthersteller weitergeben und sie werden die Tasche direkt mal in unserer Variante nähen und ausprobieren. Das finde ich mal wirklich gut!

Also alles in allem gefällt mir die Tasche sehr gut und ich finde sie ist meiner Mama richtig gut gelungen.

tasche_3

*** Werbung ***

Ich locke den Sommer

Was ist nur mit dem Wetter los? Die letzten Wochen hatten wir hier alles. Schnee, Hagel, Sonne, Sturm, Gewitter, Regen und einfach nur Wolken. Wie heißt es so schön „April, April, der macht was er will“. Gut, dass endlich der Mai da ist. Vielleicht hört das merkwürdige Wetter jetzt endlich auf und es kommen die wärmeren Tage. Heute sieht es ja sehr vielversprechend aus.

Ich hab doch schon soooo viele Ideen für schöne Sommerkleidung. Schnitte, die ich unbedingt mal ausprobieren möchte und Stoffe, die ich endlich vernähen will.

Aber immer schön langsam, sonst kommt das nächste Nähblackout. Und ganz bin ich aus dem letzten auch noch nicht raus.

Jella_6.jpg

Bei meinem Probenähen der Jella ist neben meiner Frühlings-Jella auch eine Sommer-Jella entstanden. Es war eigentlich nur Zufall. Der Stoff ist mir beim Durchforsten meines Schrankes regelrecht in die Arme gefallen (Notiz an mich: Schränke aufräumen!).Es war nur ein kleiner Rest, aber für eine Jella ohne Ärmel reichte es so gerade eben.

Jella_4

Dann wollen wir doch mal den Sommer locken. Denn der Stoff ist so dünn, da muss es wirklich warm für sein. Und ein bisschen Sommerbräune wäre auch nicht schlecht. Meine Arme wirken so blass und ich hab die Bilder schon bearbeitet…

Jella_5

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

Rote Bank im Wald

An einigen Aussichtspunkten in unserer Umgebung stehen rote Bänke. Ursprünglich eine Marketingidee einer örtlichen Bank. Aber die Bänke sind auch danach geblieben. Meistens so plaziert, dass man einen wunderschönen Ausblick hat, wenn man sich auf diese Bank setzt.

Shirt

Und als Fotolokation gefiehl mir die Bank am Samstag beim Spazierengehen auch ganz gut. Es sind einige Bilder entstanden, die vom kleinen Mann hab ich euch ja schon am Montag gezeigt. Heute sind meine dran. Aber nicht nur die.

Shirt3

Es war so ein schöner Sonnentag, dass ich auf dem Spazierweg immer wieder die Kamera in die Hand nehmen musste. Eine Auswahl der Bilder zeig ich euch heute auch.

Spazieren7

Im Moment regnet es bei uns sehr viel, aber diese kleinen Frühlingsboten machen das heutige Wetter doch ein bisschen wieder wett. Oder was meint ihr? Ich freu mich schon auf den Frühling.

Spazieren6

So und jetzt genießt die Bilder.

Spazieren3

Spazieren5

Spazieren2

Shirt1

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***

  • Schnittmuster: Joana von Farbenmix als Shirt
  • Stoff: Örtlicher Stoffladen
  • Verlinkt bei: RUMS

 

 

Resteverwertung

Was kann man Schönes aus einem Stapel Reststoffen machen??? Am Anfang war ich echt überfragt und nicht wirklich kreativ, aber nach einigem Überlegen und dem Zukaufen von passendem Stoff und den passenden Bündchen, sind diese tollen Shirts für meinen Sohn entstanden. Ein Shirt liegt noch zugeschnitten auf meinem Nähtisch und bei einem hab ich noch keine 100 % ige Idee, aber hier schonmal die ersten Drei.

Stern EuleFuchs