Neue Eigenproduktion

Die Bilder, die ich euch heute zeigen möchte, machen schon richtig Lust auf den Sommer! Am letzten Wochenende hat zwar die Sonne geschienen, aber es war doch noch recht frisch.

Ich gebe zu, ich habe schon etwas gefroren beim Fotografieren und musste bei der Bilderwahl auch drauf achten, die Bilder mit Gänsehaut auszusortieren ;-)

Stripydots1

Aber was macht man nicht alles für schöne Bilder… und ich wollte euch mein neues Sommeroberteil unbedingt zeigen. Es ist nämlich etwas ganz Besonderes:

Ich durfte die Allererste sein, die diesen Stoff vernäht!

Stripydots6a.jpg

Ingrid von Just Tili hat ihre erste Eigenproduktion herausgebracht in einem wunderschönen Design von unserer Lieblingsdesignerin. Und sie hat mich gefragt, ob ich nähen möchte. Na aber sicher doch! Was für eine Ehre!

Stripydots3a

Nachdem ich schon bei meinem Celebrate-Shirt erzählt habe, was mir bei Stoffeigenproduktionen wichtig ist und warum ich nicht jede kaufe, seit ihr bestimmt gespannt, wie ich den Stoff finde oder?

Stripydots2

Ich sage direkt vorher, meine Begeisterung ist nicht gekauft! Sie ist ehrlich! Würde ich den Stoff doof finden, würde ich auch das erzählen!

Stripydots4

Der Stoff ist schöner als ich zuerst gedacht habe. Hellbraune Kreise auf reinweiß, mit rosa kombiniert – ein Traum. Und eine 1a Qualität. Er fühlt sich butterweich an, ein richtiges Streichelstöffchen. Beim Waschen ist er nur 1 % eingelaufen und auch in der Verarbeitung ist der Stoff top. Mit 18,50 Euro der Meter liegt er bei der Stoffqualität wirklich noch in einem guten Preis.

Ihr merkt, ich bin total begeistert, was ihr wahrscheinlich auch an den vielen Bildern seht.

Stripydots7.jpg

Genäht habe ich eine Superbia von Erbsünde. Ein wirklich einfacher Schnitt und ein schönes Sommeroberteil auch fürs Büro (je nach Stoffwahl). Insgesamt ist es meine dritte Superbia. Meine ersten Beiden sind recht am Anfang meines Bloggerseins entstanden (hier und hier). Und es werden bestimmt noch mehr werden.

Stripydots8.jpg

Wenn euch der Stoff gefällt, dann könnt ihr ihn bei Just Tili vorbestellen. Es gibt noch zwei andere schöne Stoffe zu bestellen. Schaut sie euch einfach mal an.

Stripydots5a

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

 

Advertisements

Weihnachtskleid wird zum Mixshirt

Wisst ihr noch, dass ich mir letztes Jahr ein Weihnachtskleid nähen wollte? Und das dieses Vorhaben so richtig misslungen ist? Hier könnt ihr nochmal nachlesen, was alles nicht passte und was ich stattdessen genäht habe.

Jetzt sei nur kurz gesagt, dass das Schnittmuster Ella mir so überhaupt nicht steht und das mein Rettungsversuch in Form einer Liv, kombiniert mit Ella-Rock auch nicht wirklich besser war.

Ganz wegschmeißen wollte ich das Kleid natürlich nicht, dafür war der Stoff viel zu teuer, also nochmal ran an das Kleid und irgendwie zu etwas Brauchbarem umfunktionieren:

Zuerst hab ich den Nahttrenner beglückt und die Naht zwischen Oberteil (eine Liv) und Hüftstreifen in mühevoller Kleinarbeit aufgetrennt. Eine ätzende Angelegenheit, denn ich hatte natürlich alles mit Dreifach-Geradstich genäht.

Moodbooster3.jpg

Danach war ich kurz davor wieder alles in die Tonne zu schmeißen. Das Trennen hätte ich mir nämlich sparen können, denn das Shirt ging mir so gerade bis zum Bauchnabel. Abschneiden wäre schneller gewesen…

Moodbooster5.jpg

Meine erste Überlegung unten an das Shirt einfach einen Streifen zu nähen, kam nicht mehr in Frage, denn die Naht über dem Bauchnabel??? Nein danke. Also wie das Shirt so unterteilen, dass es gut aussieht und der Stoff reicht?

Moodbooster4.jpg

Nach einigem Hin und Her habe ich mir das Schnittmuster Martha hinzugenommen. Bei der Martha gibt es eine Schnittlinie unter der Brust. Diese hab ich mir auf das Shirt übertragen und aus dem Rock des Kleides (natürlich musste ich auch hier wieder viel trennen…) den unteren Teil zugeschnitten.

Moodbooster1

Noch schnell eine geeignete Plotterdatei aufgepresst und schon ist aus meinem mißlungenem Weihnachtskleid eine Liv-Martha-Kombination geworden, die ich sogar zur Jeans ganz schön finde.

Moodbooster2

Also, habt Mut ein häßliches Teil doch irgendwie noch zu verbessern. Bisher hat es bei mir gut geklappt. Und wenn ich richtig überlege, hab ich jetzt (bis auf die Schwimmkappen-Beanie) alle anderen Frustobjekte angepackt und was Brauchbares draus gezaubert. Wenn ihr euch die anderen ehemaligen Frustobjekte noch anschauen wollt:

***************************************************************************************************************

***Werbung***