Streifen-Tutorial

Wow, ich bin echt geflasht.

Sooooo viele Menschen haben sich mein Tutorial für das passende Bündchen heruntergeladen. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass es so gut ankommt.

Das zeigt mir, dass solche Nähtipps wirklich gebraucht und gerne angenommen werden.

Ich bin keine gelernte Schneiderin und auch ich habe Sachen, die ich noch nie gemacht habe, aber ich werde beim Nähen mal darauf achten, was für dich interessant sein könnte.

Wenn du Ideen hast, dann schreib mir ruhig. Vielleicht wird dann aus deiner Idee ein neues Tutorial.

Heute möchte ich dir zeigen, wie du Streifenstoffe so zuschneidest, dass die Streifen zueinander passen.

Wolf_PoMadesign2

Gerade bei Streifen- oder Musterstoffen ist es mir wichtig, dass die Streifen der einzelnen Schnittteile zusammenpassen und dass die Ärmel im gleichen Streifenverlauf wie der Rest des Oberteils verlaufen.

Wolf_PoMadesign3

Das Oberteil, welches ich für meinen Sohn aus diesem wunderschönen Streifenstoff genäht habe, ist kein besonderer Schnitt und auch nicht wirklich aufwendig genäht. Mir war es wichtig, dass der geplottete Wolf so richtig zur Geltung kommt. Dafür habe ich auf Teilungen und Schnick Schnack verzichtet.

Mein Tutorial kannst du hier herunterladen. Viel Spaß damit.

Streifen

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

 

Advertisements

Strandkombi

Strandurlaub!

Was für Assotiationen kommen bei diesem Wort hoch? Lange in der Sonne liegen… gemütlich ein Buch lesen… relaxen… entspannen… zwischendurch mal in den Pool springen… die Seele baumen lassen…

Wenn du jetzt mit dem Kopf nickst, dann hast du wahrscheinlich keine kleineren Kinder, denn ein Strandurlaub mit Kind sieht doch etwas anders aus:

Buddeln… Muscheln suchen… Burgen bauen… Burgen verzieren… Kind einschmieren…  nass gespritzt werden… Kind abtrocknen… Drachen steigen lassen… Sand aus den Augen holen… und noch vieles mehr, aber wenig von dem, was oben steht.

Ja, ab und an habe ich in diesem Urlaub die Ruhe und Erholung doch vermisst, aber auch ein Urlaub mit Kind hat viele schöne Seiten, die ich nicht missen möchte.

Ich bin immer wieder fasziniert, dass ein paar Schippen, ein Sieb und ein Eimer ausreichen, um den ganzen Tag am Meer verbringen zu können. Manchmal braucht es echt nicht viel, damit ein Kind glücklich ist.

Und ich konnte die Zeit nutzen, um schöne Fotos von den neu genähten Sachen zu knipsen, die eigentlich nicht als Set gedacht waren, aber auch gut so tragbar sind.

Kombi3

Fangen wir oben an: Die KAPPE ist aus dem  Schnittmuster Armymütze von Bunte Nadel by Sanna entstanden. Da mein Sohn es geschafft hat, seine heißgeliebte andere Mütze am letzten Tag in der Schule zu vergessen, musste für den Urlaub ein Ersatz her.

Damit der Schirm diesmal richtig stabil is,t habe ich die dickste Schabrackeneinlage, die es zu kaufen gibt, direkt doppelt genommen.

Kombi6

Den Tigerkopf habe ich auf einen anderen Baumwollstoff mit Flex aufgeplottet und diesen dann mit einer ganz engen Zickzacknaht auf die Kappe appliziert.

Kombi4

Für das SHIRT habe ich als Grundlage einen einfachen Oberteilschnitt aus der Ottobre genommen und nach meiner Anleitung ein ärmelloses Top daraus gemacht. Diesmal habe ich die Ausschnitte nicht mit dem gleichen Stoff sondern mit Bündchen versäubert.

Kombi2

Die Hose ist wieder aus dem Schnitt Eoin von Moira Lita entstanden. Ich mag diesen Schnitt für kurze Hosen echt gerne. Er ist einfach genäht und sitzt super. Nur das Bauchbündchen musste ich, wie hier schonmal geschrieben, verbreitern, denn da passt der Schnitt so überhaupt nicht.

Kombi5

In der Anleitung wird der Saum unten einfach nach außen geklappt, so dass man das innere des Stoffes sieht. Das mag ich persönlich nicht und habe es bisher bei allen Eoins anders gemacht:

Ich habe den Rand mit der Overlook versäubert und diesen dann 2,5 oder 3 cm nach innen (statt wie im Ebook angegeben nach außen) umgeklappt. In der versäuberten Overlooknaht habe ich den Saum dann mit einem Geradstich rundherum fixiert und den Saum danach 2 cm nach außen zurückgeklappt. Die Overlooknaht bleibt auf der Innenseite der Hose. Damit der Saum nicht ständig zurückklappt habe ich ihn an den Seitennähten und an der Innenbeinnaht der Hose mit einem Geradstich in der Nahtlinie angenäht.

Zusammen ergeben diese drei Teile das perfekte Strandoutfit. Mein Sohn hat sich sehr wohlgefühlt und ich liebe die entstandenen Bilder total.

Kombi1

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

Kleidertest No. 3 – Das oft Getrennte

Heute möchte ich euch ein weiteres Kleid vorstellen, welches ein bisschen Ähnlichkeiten mit meinem ersten Kleid hat: Die Butterblume von Goldkrönchen.

Wieder ein Freebook. Allerdings brauchst du zum Nähen dieses Kleides noch ein Schnittmuster für ein gut sitzendes Oberteil. Hier kannst du dir aussuchen, welches deiner vorhandenen Schnitte du nehmen möchtest. Wichtig ist, dass das Oberteil, welches du wählst ENG ANLIEGEND ist. Eng anliegend bedeutet hier wirklich direkt am Körper.

Ich habe mich für mein Lieblingsoberteil Joana entschieden und das war eindeutig zu weit. Deshalb habe ich zwischen dem Oberteil und dem Tunnel auch noch ein Gummiband eingenäht. Ohne dieses warf das Oberteil ganz unschöne Falten.

Butterblume2

Da ich ein ärmeloses Kleid haben wollte, habe ich bei dem Schnittmuster der Joana die Schultern etwas angepasst. Ich habe an der Schulternaht 3 cm weggenommen und den Armausschnitt bis zur Seitennaht in einem Bogen neu gezeichnet.

Wie so etwas genau funktioniert, kannst du dir in meinem Tutorial anschauen.

Butterblume3

 

Wie du die Überlappung im Vorderteil, den Tunnel und den Rock konstruierst, wird im Freebook sehr ausführlich und mit vielen Bildern erklärt.

Bis das Kleid endlich meinen Ansprüchen genügte, musste ich viel trennen, aber ich finde es hat sich gelohnt. Der Stoff ist zwar immer noch etwas zu hell für mich und das Kleid hätte gut 5 cm länger sein können, aber es ist tragbar.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

Ärmelloses Shirt – Anleitung

Als ich mit meinem Blog vor drei Jahren angefangen habe, habe ich nicht gedacht, dass ich überhaupt Anleitungen machen werde.

Nach und nach habe ich aber festgestellt, dass es vielen schwer fällt Schnittmuster  anzupassen. Dadurch sind meine Tutorials „Schnittmuster verändern“ entstanden.

In „Schnittmuster verändern – Teil 1“ geht es darum, ein vorhandenes Oberteil-Schnittmuster zu unterteilen, um mehrere Stoffe verwenden zu können.

Schnittmuster Verändern_Teil 1_1

In „Schnittmuster verändern – Passform“ erkläre ich, wie man ein Oberteil-Schnittmuster den Proportionen des Kindes anpasst.

Schnittmuster Verändern_Teil 2_1

Heute geht es in meinem neuen Tutorial darum, ein vorhandenes Oberteil-Schnittmuster so zu verändern, dass daraus ein ärmelloses Top wird.

Ärmellos4

Als ich die Sommergarderobe meines Sohnes überprüft habe, fehlten eindeutig Oberteile ohne Ärmel. Wenn es richtig warm ist, dann läuft er zu Hause oben ohne rum, aber in der Schule oder um in der Siedlung zu spielen geht das natürlich nicht.

Ärmellos2

Ein neues Schnittmuster für Tops zu kaufen habe ich nicht wirklich eingesehen. Es musste doch auch mit einem einfachen Oberteilschnitt gehen, indem man die Ärmel weglässt.

Ärmellos3

Ein bisschen hin und her testen und schon ist daraus ein neues Tutorial entstanden, wie du einen vorhandenen Schnitt ganz schnell und einfach veränderst.

Ärmellos1

Mein Sohn liebt sein neues Sommertop und auch ich bin total begeistert. Zuerst fand ich den Stoff wirklich furchtbar, aber mit diesem Schnitt gefällt er mir dann doch wirklich gut!

Ein zweites Top ist auch schon entstanden, aber das zeige ich euch ein anderes Mal.

Und hier geht es zum Tutorial (einfach aufs Bild klicken):

Ärmelloses Shirt

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

Raketenschnell

Gibt es einen Jungen, der sich nicht irgendwann mal für Raketen interessiert hat?

Ich finde es interessant, wie unterschiedlich Mädchen und Jungen sind und wie viele gleiche Verhaltensweisen Jungen und Mädchen untereinander aufzeigen.

Raketen, Eisenbahn, Müllabfuhr, Polizei, gefährliche Tiere, Bälle, Autos, das sind recht typische Jungenthemen, die auch bei uns immer mal wieder interessant werden.

Den Stoff für das heutige Shirt hat sich mein Sohn selber ausgesucht. Im Stoffladen konnte er nicht daran vorbei gehen.

Ich habe zwar mehr als ein halbes Jahr gebraucht um ihm daraus ein Oberteil zu nähen, aber endlich hat er sein heißersehntes Raketenshirt.

Naill und Eoin2

Genäht habe ich hier wieder das Schnittmuster Niall von Moira Lita. Diesmal habe ich den Halsausschnitt verengt, damit es nicht so rutscht wie das Tigershirt. Wie man ein Shirt verändert, kannst du in meinem Tutorial nachlesen.

Schnittmuster Verändern_Teil 2_1

Ich gebe zu, dass ich kein Fan von integrierten Ärmeln bin. Wenn die Arme unten sind, stehen die Ärmel unschön ab. Außer es ist sehr dünner Jersey. Dann doch lieber angesetzte Ärmel oder ganz ohne für den Sommer.

Naill und Eoin1

Verschönert wurde das Shirt mit einem Plott von kleine göhr.e. Damit die Schrift etwas besser zu sehen ist auf dem bunten Stoff habe ich hier die Vintage Folie von Happy Fabric verwendet. Der Rest ist normale Flexfolie.

Naill und Eoin

Die Hose ist auch wieder die Eoin von Moira Lita diesmal aus einer alten Hose von mir. Wie schon bei der ersten Hose angekündigt, habe ich hier die Hose um 2 cm verlängert. Die Länge gefällt mir so doch besser. Außerdem habe ich hinten Taschen aufgesetzt und diese mit den Knöpfen meiner alten Hose verschönert.

Naill und Eoin4

Vorne habe ich noch ein kleines Extra der alten Hose angenäht. Ich mag es sehr gerne solche Dekoelemente der alten Hosen mit zu übernehmen.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

Pottwal auf Streifen

Kennst du Stoffe, die du immer wieder anfassen musst, weil sie sich einfach so herlich anfühlen?

Genauso ging es mir bei diesem Streifenstoff, den ich geschickt bekommen habe, um daraus ein Knopfleistenshirt für den kleinen Mann zu nähen. Dieser Jersey ist so weich und fühlt sich richtig glatt und schön an.

winnie1

Testen durfte ich das Knopfleistenshirt Winnie von Zierstoff. Nach der Tasche und dem Oberteil für meine Schwägerin ist es das dritte Schnittmuster, welches ich für Zierstoff ausprobieren durfte.

Das Schnittmuster ist ein einfaches Oberteil mit normalen Ärmeln. Die Besonderheit ist die Knopfleiste und wer möchte Teilungen im Vorderteil und an den Ärmeln. Ich habe mich wegen dem Stoff auf die Knopfleiste beschränkt.

winnie

Damit das Shirt dem kleinen Mann passt, musste ich das Vorder- und Rückenteil jeweils um 2 cm schmaler machen, was ich insgesamt schon recht viel finde.

Für kräftigere Kindern ist das Schnittmuster dagegen ideal.

Ich werde weiterhin doch eher auf mein gut sitzendes Schnittmuster aus einer Nähzeitschrift zurückgreifen, denn das passt ohne Änderungen.

winnie2

Was wieder der Hit ist, ist die Videoanleitung der Knopfleiste. Die geschriebene Anleitung fand ich an manchen Stellen verwirrend, aber das Video hat sehr gut erklärt, wie man eine Knopfleiste ganz einfach selber machen kann, mit gewünschter Länge und Breite.

Bei mir unter Tutorials findet ihr meine Anleitung zur Knopfleiste, die aber einen anderen oberen Abschluss als bei Zierstoff erklärt. Beides gefällt mir gut.

winnie4

Verschönert habe ich das Shirt mit einem schlichten Pottwal, den ich exklusiv von kleine göhr.e bekommen habe. Der kleine Mann wollte zwar lieber einen Dino oder Löwen, aber die kommen auf die nächsten beiden (schon zugeschnittenen) Shirts.

*** ZUSAMMENFASSUNG ***

 

 

Schnittmuster verändern – Teil 2

Einschulung! Wie lang hat der kleine Mann auf diesen Tag gewartet.

Ich allerdings habe diesen Tag mit gemischten Gefühlen entgegen gesehen. Na klar ist es schön, dass das Kind größer wird, aber es es ist ein neuer Lebensabschnitt. Die Zeit im Kindergarten war so schön und der kleine Mann immer noch ein Stück Baby für mich.

Jetzt ist er ein Schulkind! Noch kuschelt er sehr gerne mit mir, aber nicht mehr lange, dann werden Freunde wichtiger werden und Mama wird irgendwann uncool.

Ich weiß, es ist noch ein bisschen Zeit bis dahin, aber der Lebensabschnitt hat begonnen…

Bevor ich jetzt hier wieder in Grübeleien versinke ;-), komme ich zu dem eigentlichen Grund meines Beitrages: Das EINSCHULUNGSOUTFIT und das TUTORIAL!

Hai1

Was zieht ein Schulkind bei 35°C zu Einschulung an? Richtig, kurze Hose und T-Shirt. Aber das T-Shirt kann natürlich nicht ein 0-8-15 Standardshirt sein, nein es soll natürlich zur Schultüte und dem Tornister passen (zumindestens wenn die Mama nähen kann).

Hai2

Das Schnittmuster was ich benutzt habe, ist eins meiner Lieblings-Schnittmuster. Als der kleine Mann noch etwas kleiner war, musste ich das Schnittmuster etwas in der Weite anpassen, damit es ihm passt.

Hai3

Wenn man weiß, wie es geht, ist das Anpassen eigentlich recht einfach. Für alle, die sich das selber noch nicht so richtig zutrauen, kommt heute der 2. Teil meines Tutorials:

Was kann ich tun, wenn das Schnittmuster zu eng/ zu weit / zu lang oder zu kurz ist?

Schnittmuster Verändern - Teil 2

Viel Spaß damit. Ich freue mich über Rückmeldungen von euch, ob ihr damit zurechtgekommen seit.

Hai4

*** Werbung ***

Hai4

 

 

 

 

Tüten & Utensilos

Immer wieder gibt es Menschen, die mich auf neue Ideen bringen. Diesmal war es die liebe Claudia von Claudias Kreativstube.

Claudia und ich sind im gleichen Plotterteam und von Claudia kommen immer ganz viele wunderschöne Utensilos und Geschenktüten.

Als sie dann vor ein paar Wochen auf unser langes Drängeln hin, endlich mal ein Tüten-Tutorial veröffentlicht hat, musste ich die Anleitung direkt auch mal ausprobieren.

Tüte1.jpg

Für meinen Papa zum Geburtstag und für die Erzieherinnen zum Abschied gabs das Geschenk in selbstgemachten Tüten. Da ich nicht gerne mit Papier werkel habe ich sie recht schlicht und einfach gehalten.

Tüten.jpg

Schaut aber mal auf Claudias Facebookseite vorbei, da könnt ihr noch viele richtig aufwändig gestaltete Tüten sehen.

Ein Utensilo nähen war für mich jetzt nicht wirklich neu, aber Claudia hat mich mal wieder auf den Geschmack gebracht. Also hab ich mir ein Utensilo fürs Auto genäht.

Fernweh1

Fürs Auto? Ja, fürs Auto. Bei uns fliegt aller Müll wie Parktickets oder Bonbonpapier. immer auf dem Boden oder in den Türenfächern rum. Meistens so lange, bis sich irgendeiner erbarmt. Das kann aber schon echt lange dauern.

Fernweh2

Dafür gibts jetzt mein Müll-Utensilo. Mit einem Band an der Seite wird es am Schaltknüppel befestigt.

Zur Zeit hege ich noch die Hoffnung, dass es auch wirklich gelehrt wird wenn es voll ist. Auf der Fahrt in den Urlaub und wieder zurück hat es seinen Dienst schon gut erfüllt und wurde sogar geleert. Ich hoffe das geht so weiter.

Fernweh

***Werbung***

 

Schnittmuster verändern – Teil 1

Immer wieder werde ich gefragt, was man macht, wenn das gewünschte Schnittmuster zu eng ist oder zu kurz oder wenn man mehrere Stoffe kombinieren möchte.

Viele tun sich damit leicht Schnittmuster zu verändern, andere aber so gar nicht. Aus diesem Grund habe ich zwei Tutorials geschrieben, wie ihr Kinderoberteilschnittmuster verändern könnt.

In Teil 1, welchen ich euch heute zeigen möchte, geht es darum Schnittmuster so zu verändern, dass man Reststoffe verwenden kann oder mehere gewünschte Stoffe kombinieren kann.

In Teil 2 (voraussichtlich nächsten Dienstag) erkläre ich euch dann, was ihr machen könnt, wenn das Schnittmuster zu eng, zu weit, zu kurz, zu lang, … ist.

Seiwild

Passend zu meinen heutigen Tutotial habe ich für den kleinen Mann ein Dschungelshirt genäht. Normalerweise mag ich Druckstoffe nicht gerne, aber an diesem Dschungelstoff konnte ich nicht vorbei. Nein, ich finde ihn nicht übermäßig hübsch, aber ich wusste, dass der kleine Mann mir um den Hals fallen würde und das war es wert den eigenen Geschmack zu übergehen.

Seiwild3

Der kleine Mann wusste auch sofort, was er aus diesem Stoff alles haben möchte: Eine Hose, ein Shirt und einen Pulli. Tja, bei einem halben Meter Stoff wird das etwas schwierig, also musste ich den Stoff mit anderen kombinieren. Ich glaube ein Shirt komplett aus diesem Fotoprint wäre auch ein bisschen krass geworden.

Seiwild2

Dadurch ist dann die Idee für das Tutorial entstanden. Ich hoffe es gefällt euch und hilft euch weiter.

Schnittmuster Verändern_Teil 1

*** WERBUNG ***

Seiwild4

Zerschnittenes Herz -DIY

Manchmal kommt es anders als man denkt… Dieser Spruch trifft voll und ganz auf diesen Beitrag hier zu. Diesen Beitrag habe ich vor 8 Monaten angefangen und komme jetzt erst dazu ihn endlich zu veröffentlichen.

Warum? Weil ich es irgendwie nicht geschafft habe das Shirt mit dem zerschnittenen Herz zu fotografieren. Getragen habe ich es recht häufig in dieser Zeit, aber entweder war keine Kamera zur Hand, oder es hatte schon nen Fleck oder ich hab einfach nicht daran gedacht.

Am Wochenende hat es dann endlich geklappt, ABER freut euch nicht zu früh, ich zeige euch nur wenige Bilder, denn ich war so gar nicht in der richtigen Stimmung zum Fotografieren und so sehen die Bilder auch aus.

Herz_1

Aber dafür zeig ich euch endlich das Shirt und erkläre euch, wie ich das Herz hinbekommen habe.

DIY – So funktioniert´s:

  1. Herz (Stern, oder sonstiges) in der gewünschten Größe aufzeichnen oder ausdrucken.
  2. Das Herz mit 1cm Nahtzugabe aus dem Stoff, den ihr unten drunter haben wollt ausschneiden (bei mir dunkelblau).
  3. Mit Overlook oder Zickzackstich versäubern.
  4. Das Herz an die gewünschte Stelle unter den Shirtstoff legen und gut feststecken.
  5. Das Herz mit Geradstich einmal rundrum festnähen (am einfachsten ist das von der linken Seite, denkt dann aber an den farblich passenden Unterfaden).
  6. In dem Herz auf dem Oberstoff in 2 cm Abständen gerade Linien nähen.
  7. Parallel zu den Linien zwischen diesen einschneiden.
  8. Wenn der Stoff sich nicht genügend rollt, könnt ihr diesen mit kleinen Nähten an ein paar Stellen festnähen.

Falls ihr was nicht verstanden habt, meldet euch gerne bei mir.

Herz_2

*** Dieser Beitrag enthält Werbung ***